X

Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin, wenn's um Logistics News geht. 

Im Jahr 1971, sagt einer der Gründer des Barcode, war eine der grössten Sorgen, «dass wir diese schwarzen Streifen anbringen mussten, die das Etikett verunstalteten». Es dauerte Jahre, bis sich alle geeinigt hatten. Jetzt feiert die Global Trade Item Number 50 Jahre – und den damaligen Einstieg in die Digitalisierung.

Frachtstation, oberirdisch.

Elon Musks Magnetbahnprojekt «Hyperloop», wie Swisslog, Gilgen Logistics, Post und SBB auch Teilhaber an «Cargo sous Terrain», hat einen neuen Geschäftsführer. Josh Giegel zweifelte zunächst, wurde 2020 Premieren-Fahrgast, und räumt heute dem Güterverkehr die besseren Chancen ein.

Sanddüne am Suezkanal

Schiffsbetreiber und Schifffahrtsverbände diskutieren angesichts der Havarie des Containerriesen «Ever Given», ob es besser wäre, Abschied von der Gigantomanie und immer grösseren Frachtern zu nehmen. Denn von denen profitieren nur die wirklich grossen Häfen – tatsächlich effizient ist das nicht.

Noch irgendeiner ohne Maske? (Bild aus 2019)

Erst in zwei Jahren soll aus der Branchen-Plattform in München, die sowohl den Güter-, als auch den Öffentlichen Verkehr betrifft, wieder ein «reales» Ereignis werden. Im nun laufenden Jahr (2021) findet die «transport logistic» mit Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management von 4. bis 6. Mai digital statt.

Foto: Jack Wolfskin

Der Spezialist für Outdoor-Kleidung hat eine IT-Schnittstelle des Logistiksoftware-Spezialisten Setlog aus dem hauseigenen Lieferketten-Programm erfolgreich in seine Transportprozesse eingebunden. Allein im Februar stand der Versand von rund 500000 Warenteilen an.

Nach brutalen Raubüberfällen delegiert die Schweizerische Post ihre Werttransporte, die bislang von der Tochter «SecurePost» gehandhabt wurden, an die international tätige «Loomis Schweiz AG». Die 450 Mitarbeitenden sollen von dem Privatanbieter übernommen werden.

 

Welches System eignet sich am besten für die automatisierte Produktionsversorgung? Automatisierte Gabelstapler und Lagertechnikfahrzeuge, das Unterfahr-Flurförderzeug oder doch der Routenzug? Antworten lieferte ein Webinar «Fahrerlose Transportsysteme (FTS)» anhand von praktischen Beispielen.

Luzi fragrance compounds, ein Schweizer Familienunternehmen, das sich seit 1926 hochwertigen Duftstoffkomponenten verschrieben hat, expandiert und investiert in einen neuen zentralen Firmensitz in Dietlikon bei Zürich. Jungheinrich realisiert dort das automatisierte Lager- und Materialflusssystem.

In der grössten Ausfertigung fasst der Behälter 32 Liter. Für kleinere Füllmengen, zum Beispiel Medikamente oder Kosmetika, reicht die Schraubdose. Der Kunststoff ist aus lebensmittelechtem Material. Nahrungssmittel, Farben und Lacke sind hier sicher und ohne Leck verpackt.

Künftige Aufgaben im städtischen Luftraum verlangen nach Lösungen für die unbemannte «Urban Air Mobility». Ein neuer Experimentalstandort des DLR in Sachsen-Anhalt soll der Erprobung von Demonstratoren, Antrieben und Energiespeichern, der Zertifizierung, Zulassung und Einbindung in den zivilen Luftraum dienen.

Foto: BVL

Christian Grotemeier, Mike J. Holtkamp und Christoph Meyer leiten ab sofort die Geschäfte der deutschen Bundesvereinigung Logistik (BVL). Thomas Wimmer trägt nicht mehr als Geschäftsführer, sondern schon seit seiner Wahl zum Vorstands-Chef die Gesamtverantwortung.

Abb.: AutoStore

Instant-Suppen, Reisgerichte, Sesam und andere Zutaten sind das Metier des US-koreanischen Lebensmittelhändlers H Mart, der in den Vereinigten Staaten nun ebenfalls mit AutoStore arbeitet, um eine breite Palette verpackter Lebensmittel sowie frischer und gefrorener Artikel online anbieten zu können.

Lift Lock-Behälter

Natürlich geht es um den positiven ökologischen Einfluss; darum, Behälter zu reparieren und Materialien wiederzuverwenden, anstatt sie wegzuwerfen, sagt CEO Michael Pooley. Jetzt erhielt seine IFCO-Gruppe ein Nachhaltigkeits-Zertifikat in Silber für seine wiederverwendbaren Lift Lock-Lebensmittel-Behälter.

Binnen drei Wochen stellte der Pharma- und Kosmetikgrosshändler «Boots» mithilfe von Witron sein automatisiertes Zentrallager von der Filiallogistik auf den eCommerce um. Das Store Service Center (SSC) in Nottingham, wo täglich Millionen Artikel kommissioniert werden, bewies seine Anpassungsfähigkeit.

Künstliche Intelligenz lernt aus vorangegangenen Situationen, um künftig schneller auf bereits «erfahrene» Lagen reagieren zu können. Eine Studie ergab, dass diese «Vorausschau» mit einer Genauigkeit von bis zu über 85 Prozent möglich ist – bis zu sieben Sekunden vor einem potentiell kritischen Vorfall.

Interroll`s Smart Pallet Mover

Mag der virtuelle Ersatz auch noch so gut sein: Den besseren Eindruck gibt es noch immer vor Ort. Rund 600 Experten, Firmengäste und Nominierte nutzten das Testcamp in Dortmund und ein gutes Corona-Schutzkonzept zu realen Begegnungen, die sonst der Pandemie zum Opfer fielen.

 

Die Lieferketten-Spezialisten, Logistik- und Transportorganisationen ASFL SVBL, Astag, GS1 Switzerland, procure.ch, Spedlogswiss, VNL und Stiftung Logistik Schweiz haben gemeinsam eine Schweizer Vereinigung gegründet, die sich «Swiss Supply» nennt.

Foto: Migros

Unverpackt-Läden sind oft von Idealisten geprägt, die mitunter draufzahlen müssen. Denn die Beschaffung in Grossgebinden bringt Herausforderungen mit sich. So muss auch ein kleiner Laden relativ viel Lagerfläche vorhalten. Im Gegensatz zu Deutschland sind die Migros und Coop hier längst auf der Höhe.

Foto: Jungheinrich

Den «Milliardären» geht es weiterhin gut. Angesichts der Prognosen für die Weltkonjunktur, die für 2021 ein Wachstum von 5,5 Prozent erwarten, geht Jungheinrich davon aus, dass der globale Markt für Flurförderzeuge in diesem Jahr wieder im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich wachsen wird.

Foto: Heinrich Holtgreve / Emscherkunstweg

Wohnhäuser, Kirchen, Schwimmbäder, Kraftwerke und Bunker in Form von jeweils bis zu fünf Tonnen schweren Modellen aus Beton, Plexiglas, Holz und Edelstahl (Massstab 1:25) werden dieser Tage auf einem Ponton von Berlin nach Duisburg transportiert, um dort Teil einer Kunstausstellung zu werden.

Tore müssen dem Eintrag von Luftpartikeln oder Schmutzfracht Einhalt gebieten, Produktionssektoren mit Unter- oder Überdruck sollten nicht zuviel Austausch mit anderen Bereichen haben. So ist auch Milch nicht einfach nur ein «Molkereiprodukt», sondern bedarf wirksamer Schutzmassnahmen an der Rampe.

Der Transport-Dienstleister Gebrüder Weiss hat in Kalsdorf bei Graz einen neuen Standort eröffnet. Das hochmoderne Terminal mit einer Gesamtfläche von rund 70000 Quadratmetern ersetzt die bisherige Logistikanlage in der steirischen Landeshauptstadt. Rund 28 Millionen Euro wurden investiert.

eCommerce und Corona treiben die Nachfrage nach Versandverpackungen aus Wellpappe in die Höhe. Internethändler sehen sich vermehrt mit längeren Lieferzeiten und höheren Preisen konfrontiert. Experten raten zu massgeschneiderten Lösungen – und von überdimensionierten Kartonagen ab.

Eine «klare Antwort» auf die Unsicherheiten, die mit Corona in Bezug auf die Veranstaltung von Messen und Branchen-Events einhergehen, hat die FachPack in Nürnberg gefunden. Die Lösung lautet auf «sowohl – als auch». Entweder tatsächlich vor Ort mit vorbereiteter digitaler Erweiterung, oder eben rein digital.

Was NEAT, Gotthard- und Lötschberg für den Transit- und alpenquerenden Güterverkehr sind, ist die Ost-Westachse für den Personenverkehr. Das Gros der Reisenden ist zwischen Bodensee und Lac Léman auf Achse. Seit vergangener Nacht sind die Züge zwischen Olten und Aarau auf vier Spuren unterwegs.

Ein hocheffizienter Antriebsstrang und Fortschritte bei der Energiedichte der Akkus sollen bei den neuen Fahrzeugbatterien von Daimler für einen Radius von bis zu 700 km sorgen. In Untertürkheim wurde jetzt auf einer 300 m langen Fertigungslinie die Produktion der Energiespeicher aufgenommen.

Foto: VTG

Siemens Mobility und die VTG Rail Europe haben einen Vertrag zur Erprobung eines innovativen Bremsüberwachungssystems (Brake Monitoring System, BMS) für die automatisierte Prüfung der Bremsen von Güterzügen geschlossen. Das ist insbesondere bei Gefahrgut und Bergstrecken von Bedeutung.

 

Am Anfang war es die Talstation einer Seilbahn, aus der auf 1000 m Höhe – aus schweizerischer Sicht nicht gar so spektakulär – «die höchstgelegene Privatbrauerei Deutschlands» wurde. Beim Etikettieren kam jetzt eine Patronentechnik hinzu – mit der wird die Kennzeichnung auf die Bierflasche «geschossen».

Abb.: Swisslog

Swisslog kooperiert mit Entwicklungen von citynahen Logistik-Hubs und automatisierten Micro-Distributionszentren in den Vereinigten Staaten künftig mit Peapod Digital Labs, der Digital- und E-Commerce-Sparte von Ahold Delhaize. Ein gemeinsames Grossprojekt entsteht im Grossraum Philadelphia.

Foto: MSR

Der MSR175plus ist der erste Datenlogger, der mit einer nahezu unglaublichen Spannweite Schockwerte gleichzeitig mit 15 g und 200 g erfasst. Ein entscheidender Vorteil bei Transportüberwachungen, bei denen dem Kunden nicht von vorneherein klar ist, welche Art von Beschleunigungssensor gewählt werden soll.

Die Hitliste der IFOY-Nominierten: Schon heute gibt es über 1000 verschiedene mobile Robotermodelle, die in der Logistikbranche einsetzbar sind. Jeder Hersteller besitzt sein eigenes Interface, das unterschiedliche Kennzahlen darstellt. WAKU bietet ein Instrumenten-Panel, das mit allen kooperieren kann.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.