In Wallisellen stossen Gerhard Bächler in Sachen Brandschutz und Stephan Steines im Bereich Umweltsicherheit zum Swiss Safety Center, Teil des Schweizerischen Vereins für Technische Inspektionen (SVTI). Sie ergänzen das Kompetenzzentrum für technische Sicherheit und Risikomanagement.

Gerhard Bächler ist seit zwölf Jahren Brandschutzexperte VKF und spezialisiert im konzeptionellen Brandschutz. Er bringt viel Erfahrung mit bei Machbarkeitsstudien, der Projektierung und Ausführung aus Sicht der Brandschutzbehörde, als Gesamtprojektleiter und Geschäftsleiter in der Generalunternehmung.

Als langjähriger Prüfungsexperte an den eidg. Prüfungen und Fachreferent bei zahlreichen Kursen und Veranstaltungen hat er auch ein besonderes Flair für die Ausbildungen im Fachbereich Brandschutz und setzt sich intensiv für gut ausgebildete Fachleute ein.

Stephan Steines arbeitete nach Studium und Promotion an der RWTH Aachen in Deutschland und PhD in Frankreich in mehreren Positionen in der chemischen Industrie der Schweiz. Nach seinen Anfängen als Produktentwickler in einem mittelständischen Unternehmen nahm er mehr und mehr Funktionen in den Bereichen EHS und Qualitätsmanagement wahr.

Seit 2001 ist er Gefahrgutbeauftragter gemäss der Schweizer Chemikalienverordnung. Dazu gehörte das Einstufen von Chemikalien nach Gefahrgut- und Gefahrstoffrecht, das Entwerfen von Etiketten und Erstellen von Sicherheitsdatenblättern. Während 15 Jahren wirkte er in der Arbeitsgruppe "Chemical Management" des Industrieverbandes scienceindustries mit. Über 10 Jahre lang war er verantwortlich für die Kontrolle von Betäubungsmitteln in einem Chemieunternehmen und überwachte die GMP-gerechte Produktion von pharmazeutischen Zwischenprodukten.

Beim Swiss Safety Center erstellt er Transportklassierungen und Sicherheitsdatenblätter und übernimmt Mandate für externe Gefahrgutbeauftragte. Des Weiteren steht er für in-House Schulungen zur Verfügung.

www.safetycenter.ch