Sieht von oben aus, wie ein XXL-Silizium-Wafer – und ist auch aus der Nähe betrachtet ein solcher: Auf dem Dach eines neuen Logistikzentrums in Gernsheim am Rhein wurde dieser Tage eine Photovoltaikanlage mit 11180 Solarmodulen verbaut. 3,45 Megawatt Leistung sind avisiert.

Mit dem Projekt wurde ein ehemaliges Grundstück der chemischen Industrie einer grundlegenden Konversion unterzogen. Der Logistikpark wurde auf dem früheren Grundstück der van Baerle Chemiewerke errichtet. Teil der Entwicklung waren Abbruch, Boden- und Grundwasserssanierung und Baureifmachung des gesamten Areals im Einklang mit Natur- und Artenschutz. Es entstanden Logistikhallen mit rund 46.000 Quadratmetern an Lager- und Büroflächen.

Unser Ziel war es bei diesem Projekt, die Dachflächen sinnvoll in das nachhaltige Konzept des Gesamtprojekts einzubinden und maximale Wirtschaftlichkeit mit Ökologie und dezentraler Stromerzeugung zu verbinden“, sagt Helmut Weber, Projektleiter der Entwicklungsgesellschaft Axxus Capital. Solaranlagenexperten von Wirsol Roof Solutions realisierten die Anlagen auf einem Gebäude A (1.478 Kilowatt) und 1.973 Kilowatt auf einem Gebäude B.

www.wrs.eco