Auch das ist City-Logistik: Der Ressortleiter Werkdienste der Stadt Luzern, Heinz Zurkirchen, und seine Mitarbeitenden nahmen von Daniel Bernhard, Geschäftsführer der MAN Truck & Bus Schweiz AG, einen vollelektrischen EMOSS 2828 auf Basis eines MAN TGS entgegen. Der nur mit Strom betriebene 27 Tonner produziert keine Abgase und arbeitet deutlich leiser als traditionelle Kehrichtfahrzeuge.

Rein äusserlich ist kaum ein Unterschied zu den bisherigen Abfallsammlern mit konventionellem Antrieb zu sehen ist. Trotzdem erfordert der Stromer aufgrund der Reichweite und verfügbaren lokalen Ladeinfrastruktur natürlich eine Umstellung in der Betriebsorganisation. Und um auch den erfahrenen Chauffeuren den Umstieg auf den Elektrotruck so einfach wie möglich zu machen, werden Sie über mehrere Wochen durch Fachspezialisten und Profi-Trainer geschult.

Gerade im Bereich der Abfallsammler stellt die elektrische Variante Anforderungen, die über den Antrieb hinausgehen: Kehrichtfahrzeuge starten sehr oft an und stoppen nach wenigen Metern wieder. Zudem muss der Abfall immer wieder gepresst werden, damit eine möglichst grosse Menge geladen werden kann. Das braucht relativ viel Energie, die aus den Batterien des Fahrzeugs kommen soll. Eine genaue Abstimmung der Einsätze und das präzise und effiziente Handling der Vorgänge sind hier Match entscheidend.

Die elektrische Umrüstung des MAN TGS 26.320 6x2 LL. erfolgte in Verantwortung der Firma Ceekon, offizieller Vertriebspartner von Emoss in der Schweiz. Der Aufbau stammt von Contena-Ochsner (Urdorf). Unter der Haube arbeitet ein 350kW Elektromotor mit einem maximalen Drehmoment von 3500 Nm und, abhängig von Geschwindigkeit, Topographie und Nebenverbrauchern, einer Reichweite von rund 120 km. Über Bremsenergie-Rückgewinnung (sogenannte Rekuperation) wird die Bewegungsenergie des Fahrzeugs in den Schub- und Bremsphasen in elektrische Energie umgewandelt und in die Batteriespeicher zurückgeführt. Um für mehr Sicherheit im täglichen Einsatz zu sorgen, wurde das Fahrzeug zusätzlich mit einem Geräuschsimulator ausgestattet, da der vollelektrische angetriebene Lkw sonst kaum zu hören ist.

Durch den Elektroeinsatz können laut Hersteller pro Fahrzeug und Tag durchschnittlich 70 bis 75 Liter Diesel eingespart werden. Die Fahrzeugbatterien werden über das bestehende Stromnetz geladen. Dabei bezieht die Stadt Luzern gemäss «Aktionsplans Luft, Energie, Klima» einen Strommix mit mindestens 60 Prozent erneuerbarer Energie.

www.mantruckandbus.ch