«Es gibt niemanden auf der Welt, der einen Grösseren hat», heisst es bei Baumann selbstbewusst. Der, von dem hier die Rede ist, hat eine Tragkraft von 50 Tonnen und transportiert mit umgekehrten Gabeln und einem eigens angepassten Spreader Container von 20 bis 40 Fuss.

Das Gesamtgewicht des GXS500 beträgt über 72 Tonnen und der Mast allein wiegt 18 Tonnen. Dank des sehr kleinen Wenderadius kann der Kunde, ein österreichischer Hersteller von Fruchtsäften, die Container auf engstem Raum handhaben. Der GXS 500 hat eine Fahrerkabine, die hydraulisch über den Container oder vor das Chassis bewegt werden kann, sodass man bequem ein- und aussteigen kann, als auch die für den Bedarf besten Sichtverhältnisse hat.

Wenn der Container auf dem Boden steht, wird die Kabine angehoben, um zum Heben die beste Sicht zu erreichen. Der GXS500 ist nicht nur wegen seiner Tragfähigkeit das grösste jemals gebaute Gerät. Ein weiterer Grund ist sein Lastschwerpunkt von 1,5 Meter, wodurch er Container problemlos bis zur dreifachen Höhe stapeln kann.(Bilder: Baumann / Arbor AG)

www.baumann-sideloaders.com / www.arbor-ag.ch