Temperaturgeführte Transporte sind das Metier von DoKaSch. Das Unternehmen bietet moderne Klimatisierungslösungen für den interkontinentalen Transport temperaturempfindlicher Fracht. So sichern Spezialbehälter die Wirksamkeit lebenswichtiger Arzneimittel in globalen Transportketten, aber auch zahlreiche andere Güter.

«Unsere Behälter stellen sicher, dass Patienten auf der ganzen Welt wichtige Medikamente in einwandfreiem Zustand erhalten», sagt Managing Director Andres Seitz, zuvor lange bei Jettainer aktiv, der gemeinsam mit Akin Demir die Geschäfte führt. Die temperaturgesteuerten Container sind jetzt in den Größen LD9 / RAP und LD3 / RKN für Fluggesellschaften, Spediteure und Versender, für einmalige Hin- und Rückflüge sowie längere Anmietungen erhältlich. Der Opticooler RAP (LD9) mit Platz für fünf Euro- (oder wahlweise vier CP-1)-Paletten Vierfachredundanz für alle kritischen Komponenten für + 2 ° C bis + 30 ° C parat. Das benutzerfreundliche Touchscreen-Bedienfeld ist schnell und einfach zu bedienen. Mit extrem hoher Batteriekapazität, hochentwickelter Kompressortechnologie und einer Ladezeit von vier bis fünf Stunden für die Akkus wird laut Herstellerangaben auch kein zusätzliches Trockeneis benötigt. Noch besser: Die Temperaturlösung ist auf dem neuesten Stand der Technik, wurde speziell für diese Art von Versand entwickelt und kann ihre Fracht sowohl kühlen als auch wärmen.

 

www.dokasch-ts.com