X

Verpassen Sie keine Meldung

Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin für die Schweiz, EU und den Rest der Welt

Wasserstoff für den Regionalverkehr

Fotomontage: Wystrach

Die Deutsche Bahn hat ihr Ziel der Klimaneutralität von 2050 auf 2040 vorgezogen. Alternative Antriebe und Kraftstoffe sollen Dieseltriebzüge im Regionalverkehr ersetzen. Eine Wasserstoffversorgung mit Schnellbetankung soll ab kommender Woche zwischen Tübingen, Horb und Pforzheim erprobt werden.

Brand auf Ebba Maersk noch ungeklärt

Foto: Port of Hamburg

Schwefelarme Brennstoffe sind weniger belastend für die Umwelt, bislang aber noch nicht so weit erprobt, wie herkömmliche Treibstoffe. Die Bundesstelle für die Untersuchung von Seeunfällen in Hamburg rätselt daher noch über einen Brand auf der Ebba Maersk am 29. Juli 2020.

eTruck-Mietflotte im Aufbau

EURO-Leasing und MAN Truck & Bus Deutschland arbeiten mit Hochdruck am Aufbau der – wie sie sagen - landesweit umfangreichsten Mietflotte an elektrisch betriebenen Lkw. Sie soll künftig fester Bestandteil des Angebots von MAN Rental werden.

Bahn frei für die Wildechsen

Die Projektleitung von Stuttgart 21 gibt sich alle Mühe, geschützte Reptilien, die bislang auf dem Gelände eines künftigen Abstellbahnhofs in Untertürkheim hausen, auf neue Flächen entlang der Panoramabahn im Norden der Landeshauptstadt umzusiedeln.

Power an die Ladesäulen

Foto: Daimler

Wer bis zu 400 Ampere Strom zieht, muss auch dafür Sorge tragen, dass genug Saft aus der Dose kommt. Daimler, Traton und Volvo wollen gemeinsam in den nächsten fünf Jahren 1700 Hochleistungs-Ladepunkte für Elektro-Lkws an Autobahnen, Logistik-Hubs und Abladestellen einrichten.

Schwergewicht an der Steckdose

Der eActros zieht beim Laden bis zu 400 Ampere Strom: Mercedes-Benz Trucks feiert die Einführung seines batterieelektrischen Lkw für den schweren Verteilerverkehr. Er sei der erste elektrische Serien-Lkw mit Stern, der über eine halbe Million Testkilometer auf öffentlichen Strassen zurückgelegt hat, sagt Vorstandsmitglied Karin Rådström.

Landverkehr in neuer Hand

Bild: GW

Neben Sammelgut- und Direktverkehren per Lkw organisiert der Transport-Dienstleister Gebrüder Weiss auch Bahntransporte und wickelt für seine Kunden individuelle Logistiklösungen ab. Für den deutschen Raum übernahm zum 1. Juli Werner Dettenthaler (Foto) die Regie bei den Landverkehren.

Sybillinisches Verkehrsgeschehen

Es klingt ein wenig verquast: «GAIA-X 4 KI» ist Teil der nach der Urmutter aus der griechischen Mythologie benannten neuen Dateninfrastruktur für Europa, und soll mit den riesigen Datenmengen, die bei Planung, Bau und Betrieb von Fahrzeugen anfallen, eine Art digitalen Zwilling für die Strasse schaffen.

Binnenschiffe modernisieren

Foto: BMVI

Mit rund 95 Mio. Euro will das deutsche Bundesverkehrsministerium die Aus- und Umrüstung mit Motoren, die mit alternativen Kraftstoffen betrieben werden, Elektro- und Brennstoffzellenantriebe, Abgasfilter und Verbesserungen der Energieeffizienz auf Flüssen und Seen vorantreiben.

Lausanne baut Bahnhof aus

Die Perrons werden verbreitert und deutlich verlängert, damit neu bis zu 400 m lange Züge anhalten können, die Bahnsteig-Unterführungen komplett neu gebaut. Mit drei statt wie bisher zwei Unterführungen wird die Kapazität für die rund 200 000 Reisenden, die bis 2030 täglich erwartet werden, verdoppelt.

Zeppelin über dem Ärmelkanal

Foto: DZR / Stephen Lawton

Es gab Phasen in der jüngeren Zeitgeschichte, da weckten am Bodensee gebaute Luftschiffe über der englischen Hauptstadt Erinnerungen an Kriegszeiten. Jetzt fliegen sie als Botschafter und zu Werbemassnahmen über der Themse. Zufällig zum Achtelfinal-Klassiker England gegen Deutschland.

Bahnhof SBB in altem Glanz

Während der Bauarbeiten

300 Mikropfähle unterfangen den Westflügel mit der Halle, die vormals der französischen SNCF gewidmet wurde. Der Bahnhof SBB ist jetzt an das Fernkältenetz angeschlossen und wird mit Strom aus Wasserkraft versorgt. Die Bahn hat für das Schmuckstück in Basel 100 Mio. Franken aufgewendet.

Sprit sparen durch kürzere Strecken

Die Schweizer Flugsicherung Skyguide hat ihren ganz eigenen Beitrag entwickelt, den Luftraum über den Alpen mit weniger Emissionen zu belasten. So sei zwischen 2006 und 2020 die Energieeffizienz des Flugverkehrs durch ein Netz von direkteren Flugrouten um 52,4 Prozent gesteigert worden.

Spezialisten an der «Waterkant»

Der ehemalige eCommerce-Chef von DHL, Frank Marquard (Foto), steht jetzt im Auftrag einer Compass Logistics International (CLI) AG an der Spitze eines neu gegründeten Fulfillment-Spezialisten für den Online-Handel.

CO2-Skala völlig ungenügend

Experten glauben, dass die aktuellen Massnahmen im Fluverkehr nicht genügen, um das 1,5-Grad-Ziel von Paris ausreichend zu unterstützen. Forschungsergebnisse hätten gezeigt, dass Kondensstreifen und Stickoxide einen grösseren Klimaeffekt verursachen als das CO2 allein. Es drohe eine Sisyphusarbeit.

Anhörung beim Seetribunal

Foto: ABC Maritime / Media Gallery

Die «Helvetia» transportiert Windkraftanlagen, eine «Adfines Star» schippert zwischen dem Upper und dem Michigan Lake. Nur der Tanker «San Padre Pio», ebenfalls unter Schweizer Flagge, wird immer noch vor Nigeria festgehalten. Der Internationale Seegerichtshof plant für 9. September eine Anhörung.

Sauberen Kraftstoff buchen

Foto: DHL

DHL hat einen Weg gefunden, nachhaltigere Schiffskraftstoffe einzusetzen, ohne konkret den jeweiligen Tankinhalt prüfen zu müssen. Die CO2-Reduzierung erfolgt durch den Einkauf nachhaltiger Schiffskraftstoffe in der jeweils für die Sendung gebuchten Menge.

Drohnen unter Luftraum-Kontrolle

Foto: BMVI

Drohnen und absehbar auch Lufttaxis sollen als reguläre Verkehrsmittel in den Luftraum integriert werden. In einem «U-Space-Reallabor» im Luftraum über dem Hamburger Hafen soll es erstmals einen koordinierten Flugbetrieb zwischen bemannter und unbemannter Luftfahrt geben.

Wasserkraft für die Schiene

Weitere 80 Jahre lang Strom aus Wasserkraft für die Züge im Grossraum Zürich verspricht sich die SBB von der neuen Konzession für das Etzelwerk in Altendorf. Als Kompensation für die Natur ist beim Sihlhölzli ein Fischaufstieg geplant, die Sihl soll streckenweise renaturiert werden.

Bahn stellt sich auf Extremwetter ein

«Das wird Folgen haben…». Die gängige Redewendung bedeutet mehr Hitzetage, weniger harte Winter, mehr Starkregen und Hagel. Die Deutsche Bahn nutzt jetzt wissenschaftliche Daten, um sich mit Infrastruktur, Fahrzeugen, Energieanlagen und Bahnhöfen besser auf absehbare Klimafolgen einzustellen.

In fünf Minuten erledigt

Auf die Schiene zu setzen ist unter der Rubrik «schön und gut» ein Beitrag zur Nachhaltigkeit. Aber oft fehlt der Gleisanschluss. Mit InnovaTrain gelingt der schnelle Container-Verschub vom Güterwagen auf den LKW. Per Kamera, Distanzlaser und ferngesteuert.

Logistik für die «Raumpatrouille»

Foto: DLR

Für Laien sieht die geplante Flugbahn aus, als wüsste die Bodenstation nicht so genau, wo´s langgeht. Tatsächlich steht nicht die Einsparung von Strecken-Kilometern im Visier, sondern die energiesparendste Route. Die Versorgungsmodule des Raumschiffs Orion werden in Bremen montiert.

Umwelt-Tour startet in Basel

Ein Containerschiff auf dem Rhein ersetzt bis zu 224 Lastwagen. Contargo wirbt für die Binnenschifffahrt und zum Mitmachen bei der Müllsammelaktion «RhineCleanUp 2021» im September. Die Reise führt beginnend am Rheinknie zu sieben Terminal-Standorten bis nach Emmerich.

Transporter als Feuerlöscher

Foto: Airbus Industries

«Schwerter zu Pflugscharen» hiess es schon mal zu Zeiten des NATO-Nachrüstungsbeschlusses. Jetzt gibt es einen Umrüstungs-Kit, um Flugzeuge des Typs A400M wie auch die Hercules C-130 oder die Embraer KC-390 innerhalb einer Stunde zu Feuerlösch-Zwecken umzubauen.

Erster digitaler Rangierbahnhof

Digitale Kupplung: Foto: DB

In München-Nord fällt der Startschuss für den ersten digitalen Rangierbahnhof. Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) sieht im effizienten Rangierbetrieb den «Hidden Champion» einer sauberen Logistik der Zukunft.

Hochgeschwindigkeit am Bosporus

Foto: Siemens Mobility

Adil Karaismailoğlu, der türkische Minister für Verkehr und Infrastruktur, bestätigte die Ankunft der letzten zwölf Hochgeschwindigkeitsgarnituren in Ankara. Die Züge werden nun auf der bestehenden Hochgeschwindigkeitsstrecke über 1213 km eingesetzt, später auch auf Strecken, die noch im Bau sind.

Wasserstoffnetz am Hafen

520 Mio. Euro Förderung für die klimaneutrale Weiterentwicklung der Industrie- und Hafenwirtschaft sollen im Rahmen eines Förderprogramms «Important Projects of Common European Interest (IPCEI)» nach Hamburg fliessen. Unter anderem für einen Grosselektrolyseur.

Schienen-Avatar auf Rundkurs

 

Sozusagen eine «Insellösung» – aber eine, die es als Modellprojekt für die Anwendung eines «digitalen Zwillings» in sich hat: Siemens modernisiert Taiwans Gleisnetz. Für 231 Mio. Euro werden Signaltechnik und Relaisstellwerke an 68 Bahnhöfen durch elektronische Systeme - und eine neue IT-Kombination - ersetzt.

Mehr Umschlag auf dem Wasserweg

Die Rheinhafengesellschaft Weil hat aus ihrem öffentlichen Auftrag heraus am Markt bisher lediglich Umschlagsleistungen am Container-Terminal angeboten und keine umfassenden Logistikdienstleistungen. Das soll sich jetzt mit Contargo ändern.

Kanada`s Bahnen im Auge

Foto: Siemens Mobility

Siemens Mobility übernimmt den Anbieter von Schienenverkehrslösungen RailTerm, der zurzeit rund 70 Bahngesellschaften und Verkehrsbetriebe zu seinen Kunden zählt. Die Marktposition soll als Basis dienen, um das relativ grosse und weiter wachsende kanadische Schienennetz noch besser zu erschliessen.

Scania setzt auf LiDAR-Technik

Foto: Scania

Der Lkw-Hersteller steckt 7,5 Millionen Euro ins weitere Wachstum der Light Detection and Ranging-Technologie. Sie soll künftigen Fahrzeugen eine neue Dimension von Daten liefern. Die Sensoren erfassenunter anderem mit Technik von Zeiss - Distanzen und Geschwindigkeiten in bis zu 300 m Entfernung.

Unterkategorien

Seite 5 von 9

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.