X

Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin, wenn's um Logistics News geht. 

«Nichts, was nicht geschehen darf»

Schlussakkord gelungen. Foto: BVL

Das Beste zum Schluss: Michael ten Hompel, Leiter des Fraunhofer-IML, und Rhenus-Vorstandsmitglied Stephan Peters riefen zum Finale des Logistikkongresses in Berlin die «Open Logistics Foundation» aus. Ein offener Anlauf zu gemeinsamen Grundlagen für künftig digital unterstützte Logistik-Ketten.

KI sagt Kapazitäts-Anforderungen voraus

Foto: BVL/Bublitz

Klingt nach einer eigentlich einfachen Sache, hat aber wohl Verbesserungs-Potential: Pascal Notz, Gewinner des BVL-Wissenschaftspreises, hat Methoden entwickelt, die Machine Learning-Ansätze mit klassischer Optimierung kombinieren, um mit mehr Daten bessere Entscheidungen im Kapazitätsmanagement treffen zu können.

Öfters mal den Ernstfall proben

Foto: BSI

Was ist das schlimmste, was einem Logistikkonzern in Zusammenhang mit Hacker-Angriffen passieren kann? Das Thema hat nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden Digitalisierung an Bedeutung gewonnen – und wurde am Logistikkongress in Berlin – auch in Anwesenheit von Militärs – prominent fokussiert.

Saftladen bleibt Saftladen

Sind Logistikprozesse schlecht aufgesetzt, hilft auch die Digitalisierung nichts. In einem Hochlohn-Land laute die Frage auch nicht, ob in der innerbetrieblichen Logistik automatisiert werden müsse, sondern wie und bis zu welchem Grad. Bei Still diskutierten Experten auch am zweiten Tag des Logistikkongresses provokante «Thesen am Tresen».

Logistikpreis für «Bayern-Shuttle»

Foto: BVL

DB Cargo nutzt die Schnelligkeit von Ganzzügen so flexibel, als wären es Einzelwagen. In einem werktäglichen Umlauf werden Stahl-Sendungen der Voestalpine für drei Premiumhersteller aus der bayrischen Automobilindustrie kombiniert. Dafür gab es jetzt den Spitzenpreis der BVL in der Logistik.

Logistik zu unsicheren Zeiten

Technikteam im "InterConti"

Der Deutsche Logistik-Kongress 2021 läuft sowohl als Präsenzveranstaltung in Berlin wie auch per Streaming im Netz. Noch bis Freitag diskutieren 1200 Teilnehmende direkt im «InterConti» und über 2000 «online» über aktuelle Herausforderungen, vor denen die Branche steht.

Kopf-an-Kopf-Rennen der Ausrüster

 

«Alles bleibt anders» schickt Thomas Wimmer, Vorstands-Chef der deutschen Bundesvereinigung Logistik (BVL), dem Kongress in Berlin als «Parole» voran. So folgt zum Auftakt denn auch die «Einsicht», dass - lange bevor der Tesla «erfunden» wurde - die eMobility längst in der Flurfördertechnik Fuss gefasst hatte.

Swiss Logistics Award 2022

Bis Dienstag, 30. November, sind wieder Anmeldungen zum Swiss Logistics Award möglich - der bedeutendsten nationalen Auszeichnung für innovative Leistungen im Supply Chain Management und in der Logistik, die von GS1 Schweiz ausgeschrieben wird.

Smarte Transportwelt der Zukunft

Foto: HSU - Helmut Schmidt Universität

15000 Teilnehmer erwarten die Veranstalter des ITS Weltkongresses zu ihrer internationalen Tagung über Mobilitäts- und Logistiklösungen kommender Generationen im Messe- und Kongress-Zentrum der Hansestadt Hamburg. Man versteht sich als Test- und Pilotstadt von der City- bis zur Hafenlogistik.

Ernste Bedrohung aus der Cloud?

Wie lassen sich Angriffe auf Computer, Netzwerke, Anlagen und Logistiksysteme verhindern? Bedrohungen sind schwer abzuwehren, insbesondere wenn die Gegenseite über hohe kriminelle Energie verfügt. Das ist nur eines der Themen, mit denen sich der Logistikkongress in Berlin befassen wird.

Endlich wieder «live» im Schuppen

Erleichterung bei Organisatoren, Besuchern und der Messeleitung: Nürnberg feiert die FachPack als «Feuerwerk an Innovation und Inspirationen». 24000 Besucher nutzten die Chance, Antworten auf ihre speziellen Verpackungsfragen bei 788 Ausstellern aus 33 Ländern zu finden.

IFOY mit neuen Juroren

Rosa Maria Cherubini

Neue, aber auch bereits bekannte Gesichter, sind Peter MacLeod von «Logistics Business» (GB), Rosa Maria Cherubini vom «Il Giornale della Logistica» (Italien) und das Juryteam um «LogisticsInnovation.org» mit Klaus Koch, ITJ-Chefredaktor Christian Doepgen sowie Stapler-Experte Martin Schmid als Berater.

«Logistics Days» im Verkehrshaus

Foto: ASTAG

Eine Premiere im Verkehrshaus der Schweiz stattfindender Logistiktage ist vom 24. bis 26. September 2021 in Luzern angesetzt. Besucher haben gleichzeitig Gelegenheit im Rahmen der auf 20. bis 30. September angesetzten «Truck Days» (unter fachkundiger Aufsicht) eine Runde am Steuer eines Lkw zu drehen.

Digitale Start-up-Sieger

Foto: IML

Preisträger des «Digital Logistics Awards 2021» des Fraunhofer IML sind die Start-ups Manyfolds, logistics.cloud und AllRead MLT. Sie schafften es im Rahmen des Zukunftskongresses in Dortmund auf die ersten drei Plätze und konnten somit Preisgelder im Gesamtwert von 22 000 Euro entgegennehmen.

Gefahrgut in der Blockchain

«Dragon» soll den Weg bereiten.

Ist das wichtig, oder kann das weg? Die berühmte Frage einer Reinigungskraft, die 1986 im Atelier des Künstlers Joseph Beuys nicht wusste, ob eine Fettecke auf einem Stuhl lediglich «Schmutz» oder Millionen wert sei, liesse sich auch auf die Blockchain anwenden. Wurde auf dem Zukunftskongress aber entkräftet.

Schweizer Post beim Zukunftskongress

Einen prominenten Auftritt räumte der Zukunftskongress des Fraunhofer IML der Schweizerischen Post in Person von Nicole Schnittfeld ein, die über die Umstellung von Grossteilen der Logistik vom Briefverkehr auf den eCommerce – und somit höheres Paket-Aufkommen - wie auch den starken Stellenwert der Elektromobilität berichtete.

«Never walk alone»

Abendliche Vorschau auf den Zukunftskongress der Logistikbranche. Die so genannten Dortmunder Gespräche fokussieren bis Donnerstag KI, 5G, Blockchain und «Open Source»-Themen. Das Fraunhofer IML regt an, durch gemeinsames Vorgehen in «Communities» grössere Potentiale zu heben.

AutoID auf der FachPack

RFID, Near Field Communication (NFC), Barcodes und intelligente Sensoren sind Wegbereiter der Digitalen Transformation von Lieferketten und -prozessen. Beim Industrieverband AIM stehen sie anlässlich der FachPack vom 28. bis 30. September in Nürnberg im Rahmen eines Forums auf dem Programm.

Auflieger als Showbühne

Gut gesattelt: Eine bessere Plattform, um für mobile Lösungen zu werben, dürfte es wohl kaum geben: Der Trailer-Hersteller Fliegl aus Triptis in Thüringen liefert für die IFOY -Testtage, die im März 2022 wieder auf dem Gelände der Messe Dortmund stattfinden, einen Auflieger, der während der gesamten Veranstaltung als Bühne dient. 

Wohin die Reise geht...

Grafik: GS1

Eine ansehnliche Reihe von Experten und renommierten Fachleuten der Branche stehen beim Themen-Fokustag von GS1 unter Regie von SVTL-Präsident Georg Burkhardt am Donnerstag, 2. September, in Halle 550 in Zürich-Oerlikon Rede und Antwort zu neuen Herausforderungen und Strategien in der Logistik.

Zukunftskongress erneut digital

Führende Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft richten seit mehr als 39 Jahren auf dem Zukunftskongress den Blick in die Zukunft der Logistik. Diesmal werden die sogenannten «Dortmunder Gespräche» erneut digital stattfinden – dafür aber drei statt zwei Tage dauern.

Bewerbungs-Phase startet

 

Hersteller und Anbieter intralogistischer Produkte und Lösungen können ab sofort wieder in 13 Kategorien ihre Neuentwicklungen zum International Intralogistics and Forklift Truck of the Year (IFOY Award) einreichen. Neu in diesem Jahr ist die deutliche Erweiterung der «Robot»-Sparte.

Swiss Packaging Award 2021

 Bei der Verleihung des Schweizer Verpackungspreises wurden im Kursaal in Bern neun Unternehmen für ihre innovativen Verpackungslösungen ausgezeichnet. Durch den Abend führte SRF-Moderatorin Sonja Hasler gemeinsam mit Jurypräsident Stefan Jüde.

FachPack mit Trendradar

Gut verpackt ist halb gewonnen.

Die führende europäische Fachmesse für Verpackungstechnik, von 28. bis 30. September wieder in Nürnberg, hat gute Karten: Neben der Vor-Ort-Präsenz lassen sich per digitale Erweiterung vorab Gespräche vereinbaren, Fachvorträge vor Ort oder online besuchen und Videochats starten.

Beifall für die IFOY-Sieger

Punkt 19 Uhr ging der Vorhang auf. Foto: CD

Preisverleihung im Deutschen Fussballmuseum in Dortmund: arculus, Cargotec, idealworks, Interroll, Still und Volume Lagersysteme holen sich unter 17 Produkten und Lösungen im neunten Jahrgang des Awards die Intralogistik-Preise 2021.

Klimaziele ernstgenommen

Foto: GS1

Die Initiative Lean & Green, 2008 in Holland gestartet, in der Schweiz unter Regie von GS1, läuft inzwischen in 14 Ländern und 500 Unternehmen. Hedda Samson, die niederländische Botschafterin war jetzt dabei, als die Erfolge in der Event- und Tagungsstätte «Halle 550» in Zürich gewürdigt wurden.

Hydrospider holt den Logistikpreis

Der diesjährige Swiss Logistics Award geht an das Wasserstoff-Tankstellennetz von Hydrospider und H2Energy. Obwohl aufgrund der Vorverlegung des Award die Fristen für die Einreichung kürzer waren, erreichten 30 Prozent mehr an Eingaben die Jury, sagt deren Vorsitzende Renate Gröger-Frehner.

Swissmem will klare CO2-Ziele

Foto: Swissmem

Die Schweizerische Maschinenindustrie mit ihrem starken Zweig der Intralogistik, Verpackungs- und Fördertechnik bedauert, dass das neue CO2-Gesetz am Sonntag vom Wahlvolk abgelehnt wurde. Nun brauche es eine rasche Neuauflage des Gesetzes.

Drohne kontrolliert Luftfracht

Im internationalen Vergleich werden die Schweizer Flughäfen für ihre Zuverlässigkeit und hohen Sicherheitsstandards geschätzt. Cargologic kam – neben der Schweizerischen Post und H2Energy - in sensiblem Umfeld mit einer robotergesteuerten Prozessautomatisierung per Drohne in die Endauswahl für den Swiss Logistics Award.

H2-Netz löst das Henne-Ei-Problem

Ein Tankstellennetz für Wasserstoff, für dessen Logistik die Schweizer Unternehmen H2 Energy und Hydrospider gemeinsam mit Hyundai sorgen, ist gemeinsam mit der Post und CargoLogic in die Vorauswahl zum Swiss Logistics Award 2021 eingerückt. Der Wasserstoff soll auf jeden Fall «grün» sein.

Post versorgt Just-in-Time-Baustelle

Die schweizerische Post und ihre Zusammenarbeit mit Amberg Loglay auf der Baustelle des neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums von Roche in Basel ist eines der drei Projekte, die in diesem Jahr zum Swiss Logistics Award nominiert wurden. Die Post sorgt am Campus für die Baustellenlogistik.

Unterkategorien

Seite 1 von 3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.