X

Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin, wenn's um Logistics News geht. 

Abb.: Hyster

Insgesamt ist der Hersteller für ein Portfolio von mehr als 140 Gegengewichts-, Lagertechnik-Geräten und Containerstaplern gut. Auf der LogiMAT werden von 31. Mai bis 2. Juni nicht alle wirklich zu sehen ein. Aber es soll eine «Sneak Preview» auf die neue Gegengewichtsstapler-Serie geben.

Wer sein Flaggschiff liebt – der schiebt: Nach «Hubble» soll das James Webb-Weltraumteleskop den nächsten Superlativ der wissenschaftlichen Beobachtungs-Stationen im All markieren. Gestern wurde der Koloss in Französisch-Guayana zum Tanken geschoben – höchst vorsichtig und zuletzt mit manueller Hilfe.

Die chemische Industrie braucht transparente und Gefahrgut-Vorschriften entsprechende Logistik-Lösungen, die von Lieferanten über Produktions- und Handelsnetzwerke bis zu den Endverbrauchern alle Warenbewegungen und Lagerstrukturen abdecken. Dazu gehört auch die Steuerung der Netzwerke.

Mit der virtuellen Inbetriebnahme inklusive Sägetechnik und Handling-Einrichtungen reduziert Kasto den zeitlichen und energetischen Aufwand bei der Installation vollautomatischer Lagersysteme. Für die daraus resultierende Ressourcen-Einsparung gab es jetzt eine Auszeichnung auf baden-württembergischer Ebene.

Foto: Stadler

Schienenfahrzeuge, Wagen und Lokomotiven mussten bislang in jedem europäischem Land eigene Verfahren durchlaufen, um zugelassen zu werden. Jetzt kommt Grünes Licht vom Bundesamt für Verkehr für eine engere Zusammenarbeit mit der Europäischen Eisenbahn-Agentur. Das vereinfacht die Sache.

Hartmut Spliethoff. Fotos: TUM

Die Schweiz beteiligt sich an einem Zukunftslabor mit Forschenden aus 13 Ländern, die mit der TU München als Zentrum eine europaweit tragfähige Wasserstoff-Wirtschaft entwerfen sollen. Für drei Jahre schiesst das deutsche Bundesforschungsministerium 5 Mio. Euro zu. «Grün» soll der Wasserstoff sein.

Umsetzung an der Spezialmaschine.

Ein «Silicon Valley» und diverse Namensverwandte gibt es bereits. Weniger bekannt ist das «Packaging Valley», in dem sich Hersteller von Verpackungsmaschinen und Automatisierung im deutschen Südwesten sammeln um Ressourcen zu sparen. Ein Wettbewerb, getauft auf «Makeathon», ergänzt das Ganze.

 

Mit dem automatischen Wareneingang in dem neuen Distributions-Zentrum im vorarlbergischen Hohenems, heisst es, lasse sich ein Truck mit 33 Paletten in zwei Minuten entladen. 70 Mio. Euro wurden in das grösste Logistik-Projekt investiert, das im Westen der benachbarten Alpenrepublik bislang realisiert wurde.

Der Lander: Noch Platz für ´ne Palette? Foto: CNSA

Früher haben sich die «Supermächte» mit hohem Aufwand gegenseitig abgehört. Heute, so scheint es zumindest im Fall des chinesischen Mars Rovers «Zhurong», helfen sie einander bei der Übermittlung von Daten Fahrerloser Systeme, die auf fernen Planeten manövrieren. Auf der Erde läuft dann wieder alles «wie gehabt».

Die Ulriksbanen überwinden während der Fahrt von der norwegischen 285.000-Einwohnerstadt Bergen auf den Mount Ulriken eine Strecke von 1126 m und rund 505 m Höhenunterschied. Wartezeiten gehören seit kurzem der Vergangenheit an: Die neue Seilbahn befördert bis zu 670 Personen pro Stunde.

Der «Studenten-Express» funktioniert seit einiger Zeit wieder in gewohnt zuverlässiger Weise. Die Polybahn am Zürichberg wurde mit modernster Technik und Sicherheitseinrichtungen ausgestattet, gemeinsam mit dem Seilbahn-Hersteller Garaventa die erfolgreiche Runderneuerung des Wahrzeichens gefeiert.

Foto: Zetes

Der Reise-Einzelhändler Dufry beauftragte den Ident-Spezialisten Zetes mit der Verbesserung der Transparenz und Genauigkeit der Inventurprozesse in der britischen Duty Free-Sparte. Durch ein Upgrade der Lösung ZetesAthena wurden die Bestandskontrolle und die Echtzeitdaten verbessert.

Angepasst an die sich verändernden Anforderungen der Anwender hat fetra sein Produktspektrum weiter ausgebaut. Neben einem neuen Kastenwagen-Modell mit transparenten, verschliessbaren Türen wartet der Transportgerätehersteller auch mit Innovationen im Bereich der Reifenlagerung auf.

Die US-amerikanische United Airlines hat erstmals einen Flug mit 100 % «Sustainable Aviation Fuel» (SAF) in einem von zwei Triebwerken auf Reisen geschickt, um zu beweisen dass der um 80% weniger schadstoffbelastete Bio-Treibstoff genauso viel Leistung bringt wie das zweite Triebwerk mit Kerosin.

Die Logistik hat sich zu Covid-Zeiten als relativ robust und meist immer noch funktionsfähig erwiesen. Mit der «vierten Welle» könnten erneute Störfälle zunehmen. Grund: Die Hacker-Szene ist laut Ermittlern auf Personal-Suche, akquiriert an der Jobbörse völlig ungeniert neue Kräfte und baut das Geschäftsmodell aus.

Mit dem PSX16 präsentiert Clark seinen ersten Hochhubwagen mit Li-Ion-Batterie und erweitert gleichzeitig seine Produktpalette in diesem Bereich. Mit 1600 kg Tragfähigkeit, serienmässiger Servolenkung und klappbarer Standplattform hat er alles, was für einen anspruchsvollen Einsatz benötigt wird.

Antonio Trioschi

Swisslog Logistics Automation hat drei Topmanager in neue Funktionen berufen. Antonio Trioschi wurde zum Chief Executive Officer (CEO) ernannt und tritt die Nachfolge von Christian Baur an, der die Geschäftsführung in den zurückliegenden sechs Jahren inne hatte.

Mobilitäts-Konferenz in Bern

40 % der schweizerischen CO2-Emissionen gehen zu Lasten des Verkehrs. Bundesrätin Simonetta Sommaruga mahnte an einer Konferenz «Mobilität neu denken» vor 500 geladenen Gästen in Bern zum Umdenken im Personen- und Güterverkehr - und dazu,Transportketten klimaneutral zu gestalten.

P.Kazander, M.Ruchty

Die internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement wird aufgrund der erneut schwierigen Corona-Situation nicht wie vorgesehen von 8. bis 10. März stattfinden, sondern auf 31. Mai bis 2. Juni 2022 verlegt.

Jim-Heng Lee

Die Geschäftsführerin des Herstellers von Sicherheits- und Zugangs-Systemen Dormakaba wechselt in die CEO-Position eines internationalen Grosskonzerns. Ihr Nachfolger, seit 2014 Mitglied der Konzern­leitung und COO des Bereichs Asia-Pacific, übernimmt zum 1. Januar 2022.

Foto: Redog

Die Übung galt nicht in erster Linie der Logistik, sondern vorrangig der direkten Hilfe vor Ort. Rund 80 Angehörige der Rettungskette Schweiz sowie acht Suchhunde wurden dieser Tage im Raum Genf von einem internationalen Evaluationsteam geprüft und reklassifiziert.

In der Schweiz ist der Anteil der Schiene beim alpenquerenden Güterverkehr auf den höchsten Stand seit 25 Jahren gestiegen, die Zahl der Lkw-Fahrten auf rund 900'000 pro Jahr gesunken. Das sind allerdings immer noch wesentlich mehr, als die 650'000 Fahrten, die einst als Ziel propagiert wurden.

Foto: SBB

In der Mitte der Corona-Pandemie 2020 sank der Gütertransport auf den Strassen der Schweiz um 0,9 %, auf der Schiene um 2,7% und in den Rheinhäfen um 15,5%. Die Luftfracht ging um 41% zurück – verzeichnete aber ein Plus von 3% in Basel-Mulhouse. Sagen rückblickend die Güterverkehrszahlen des Bundesamtes für Statistik.

Foto: SBM

«Floating Production Storage and Offloading Units» (FPSO) nehmen Erdöl und Erdgas von Förder-Anlagen in den Weltmeeren auf, um sie dann an Tanker oder Pipelines weiterzuleiten. In zurückliegenden Jahren flossen hier nicht nicht nur Energie-Ressourcen, sondern auch Bestechungsgelder aus der Schweiz. Die Bundesanwaltschaft schloss den Fall jetzt ab.

Vielleicht kommt die Batterietechnik immer noch preiswerter, als die pro Kilometer Millionen verschlingende Elektrifizierung von Nebenstrecken. Rheinland-Pfalz, Saarland und Baden-Württemberg können künftig mit 44 bei Stadler bestellten Zügen vom Typ Flirt in der Akku-Version Lücken im Oberleitungsnetz überbrücken.

Alchimisten wollten im Mittelalter aus unedlen Metallen (sprich: Schrott) Gold zaubern. So mutet auch das Verpackungsmaterial für ein Spülmittel an, von dem der Drogeriemarkt dm behauptet, dass es aus recyceltem CO₂ besteht. Laut Hersteller wird es in einem Bioreaktor zu Ethanol umgewandelt.

Amazon nutzt in den USA bereits einige Hundert Trucks mit Biogas im Tank, um die CO2-Emissionen seiner Verteilflotte zu senken. Jetzt hat der Online-Versandhändler in Europa eine ganze Armada von Lkws bestellt, die mit Compressed Natural Gas (CNG) nahezu CO2-neutral unterwegs sein sollen.

 Lynn C. Fritz

Mit langem Applaus wurden am Donnerstag der US-Amerikaner Lynn C. Fritz, Begründer der Logistik für humanitäre Organisationen, sowie die deutsche Unternehmerin Gudrun Winner-Athens, Wegbereiterin des Kombinierten Verkehrs, in Berlin in die Weltruhmeshalle der Logistik aufgenommen.

Deutschland will mehr Schiene wagen

Koalitionsverträge sind aufgrund der Kompromisse, die zwischen den künftigen Regierungpartnern ausgehandelt werden, oft luftig. Was jetzt in Deutschland zwischen FDP, Grünen und SPD vereinbart wurde, enthält trotzdem interessante Eckpositionen für Güterverkehr, Logistik und Industrie 4.0. Auszüge aus dem 185-Seiten-Papier.

Von Kritikern inzwischen oft als Instrument politischer Einflussnahmen durch die chinesische Regierung gesehen, birgt die Neue Seidenstrasse aus logistischer Perspektive weiterhin grosse Potentiale. Beispielsweise für den schadlosen Transport von 12.600 LED-Strassenleuchten in die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar.

Foto: Saropack

Der aus Rorschach stammende Folienverpackungs-Spezialist Saropack präsentiert am 26. und 27. Januar an der Empack in Bern transparente, dünne Feinschrumpffolien mit 30prozentigem PIR Recyclinganteil - und laut Hersteller vollständiger CO2-Kompensation.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.