X

Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin, wenn's um Logistics News geht. 

Abb.: KN

Kühne+Nagel organisiert die Projektlogistik für eine Kooperation zwischen Siemens Energy, Porsche und Highly Innovative Fuels (HIF) nach Chile. Dort soll die «weltweit erste integrierte kommerzielle Anlage zur Herstellung von klimaneutralen Kraftstoffen aus Wind und Wasser» entstehen.

Der dänische Spezialist für Wärme- und Kältetechnik Danfoss profitiert mit einer neuen Version der Warehouse-Management-Software Viadat von einem erweiterten Funktionsumfang, vereinfachter Bedienung und verbesserter Transparenz.

Foto: Yale

Als das Unternehmen Wiese & Sohn einen vorhandenen Stapler auf seinem Bauhof ersetzen musste, suchte es ein qualitativ hochwertiges Gerät, das die Aufgaben erwartungsgemäss ausführen, aber keine überflüssigen Funktionen besitzen sollte. Die Wahl fiel auf die Fahrzeug-Serie von Yale.

Foto: ASTAG

Eine Premiere im Verkehrshaus der Schweiz stattfindender Logistiktage ist vom 24. bis 26. September 2021 in Luzern angesetzt. Besucher haben gleichzeitig Gelegenheit im Rahmen der auf 20. bis 30. September angesetzten «Truck Days» (unter fachkundiger Aufsicht) eine Runde am Steuer eines Lkw zu drehen.

Foto: IML

Preisträger des «Digital Logistics Awards 2021» des Fraunhofer IML sind die Start-ups Manyfolds, logistics.cloud und AllRead MLT. Sie schafften es im Rahmen des Zukunftskongresses in Dortmund auf die ersten drei Plätze und konnten somit Preisgelder im Gesamtwert von 22 000 Euro entgegennehmen.

Die fahrerlose Version des EKX. Foto: Jungheinrich

985 Stellplätze für Gitterboxen, Kunststoffgrossladungsträger und Europaletten, verteilt auf fünf Gassen à 17,7 m Länge waren die Ausgangslage im Hochregallager des Automobil-Zulieferers ZF in Schweinfurt. Künftig wird dort der gesamte Materialfluss vom Lager zur Produktionsversorgung automatisiert ablaufen.

IKEA hat in der kroatischen Hauptstadt erstmals ein Micro-Fulfillment-Center in Betrieb genommen. Das Center wurde vom Schweizer Intralogistiker Swisslog geplant und installiert und soll als Konzept für eine Reihe weiterer Standorte des Möbelhauses in der ganzen Welt fungieren.

 

Die Tunnelbohrmaschine «Groundhog Alpha» der «Swissloop-Tunneling»-Crew von Studierenden der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich, die von Gebrüder Weiss unterstützt wird, hat im Tunnelbauwettbewerb «Not-A-Boring-Competition» in Las Vegas den zweiten Platz erreicht.

«Opportunity Charging» heisst die Möglichkeit, kleine Zeitfenster, beispielsweise beim Warten während des Verladens von Transportgut, für das kabellose, induktive Wiederaufladen der Fahrzeug-Akkus zu nutzen. Die berührungslose Energie-Übertragung erlaubt die Verwendung kleinerer Batterien.

 Sonnenkraft soll 100 km extra an Reichweite für das auf «Re:volt» getaufte Elektro-Lieferfahrzeug eines schwedischen Herstellers bringen, das mit 40 kg Batterie und einem Eigengewicht von 250 kg eine Reichweite von bis zu 400 km verspricht.

 Lagertechnik-Anbieter Bito hat die Geschäftsführung neu organisiert. Winfried Schmuck (56), seit August 2017 alleiniger Geschäftsführer des Unternehmens, stehen von nun an Dominik Freyland-Mahling (49) und Uwe Sponheimer (41), beide langjährige Führungskräfte, als weitere Geschäftsführer zur Seite.

«Dragon» soll den Weg bereiten.

Ist das wichtig, oder kann das weg? Die berühmte Frage einer Reinigungskraft, die 1986 im Atelier des Künstlers Joseph Beuys nicht wusste, ob eine Fettecke auf einem Stuhl lediglich «Schmutz» oder Millionen wert sei, liesse sich auch auf die Blockchain anwenden. Wurde auf dem Zukunftskongress aber entkräftet.

Foto: Port of Rotterdam

«Schiffe sind ein wichtiges Element vieler Lieferketten und Kritische Infrastrukturen. Sie müssen daher auch im Bereich der Cyber-Sicherheit hohe Ansprüche erfüllen,» sagt Gerhard Schabhüser, Vizepräsident des deutschen Bundesamtes für Informationssicherheit (BSI). Künftig soll Hacker-Angriffen besser vorgebeugt werden.

Der J2.5-3.0XNL ist seit Anfang 2020 in vier Modellen bis zu 3 t Tragfähigkeit erhältlich. Die Ladezeit der Lithium-Ionen-Batterie beträgt ein bis zwei Stunden. Hersteller Hyster sieht sich in seiner Konzeption bestätigt und meldet, dass sich das Modell auch in rauer Umgebung durchgesetzt habe.

Einen prominenten Auftritt räumte der Zukunftskongress des Fraunhofer IML der Schweizerischen Post in Person von Nicole Schnittfeld ein, die über die Umstellung von Grossteilen der Logistik vom Briefverkehr auf den eCommerce – und somit höheres Paket-Aufkommen - wie auch den starken Stellenwert der Elektromobilität berichtete.

 Auch in diesem Jahr hat sich Staplerhersteller und Intralogistik-Anbieter Still einer Nachhaltigkeits-Prüfung durch die internationale Bewertungsplattform EcoVadis gestellt. Heraus kam ein Zertifikat an der Spitze der «Corporate Social Responsibility».

Abendliche Vorschau auf den Zukunftskongress der Logistikbranche. Die so genannten Dortmunder Gespräche fokussieren bis Donnerstag KI, 5G, Blockchain und «Open Source»-Themen. Das Fraunhofer IML regt an, durch gemeinsames Vorgehen in «Communities» grössere Potentiale zu heben.

Die SBB testet ihre Tunnels in regelmässigen Abständen auf ihre Sicherheit. Die Rettungsübung «Sempione» im hundertjährigen Simplontunnel brachte laut SBB Projekt- und Übungsleiter Philipp Zimmermann eine zufriedenstellende Bilanz.

Die Freude über die relativ gut bewältigte Corona-Lage ist nach Ansicht der deutschen Bundesvereinigung Logistik (BVL) gedämpft. Als Grund dafür wirkt sich tatsächlich der Mangel an elektronischen Bauteilen aus, der die Produktion nach wie vor bremst. Knapp sind aber auch zahlreiche Rohstoffe.

Eine weiterentwickelte Version des CarouselPort von AutoStore arbeitet mit drei rotierenden Armen, die jeweils einen Bin halten. In der Regel befinden sich zwei Arme im hinteren Teil, wo die Roboter zwei Bins gleichzeitig ein- oder auslagern können, der dritte Arm in einer vorderen Position.

 

Wo es vorher nur Schranken an den Ein- und Ausfahrten der öffentlichen Parkhäuser in Genf gab, schotten jetzt in der Parkgarage „Plainpalais“ zusätzlich Schnelllauftore die Parkflächen gegen unbefugten Zutritt ab.

 

Die US-amerikanische Fluglinie United Airlines und der Technologie-Anbieter Honeywell haben angekündigt, gemeinsam mehrere Millionen Dollar in den Entwickler nachhaltiger Kraftstoffe «Alder Fuels» zu investieren. Dem Neuling wird die Abnahme erheblicher Mengen zugesichert.

ABM Greiffenberger fertigt Antriebssysteme für die Intralogistik. Motoren wie der «Sinochron» verfügen auch im Teillastbereich, in dem viele Anlagen laufen, über hohe Wirkungsgrade. Denn häufig müssen auf Förderanlagen schwere Lasten aus dem Stand heraus bewegt werden.

Der Verzicht auf Oberleitungen bewahrt das Ambiente der historischen City des US-Städtchens Charlotte, ohne dass dies zulasten der Nachhaltigkeit ginge: Im Siemenswerk in Sacramento hergestellte Strassenbahnen mit neuer Batterie-Technik erlauben den Betrieb sowohl mit, als auch ohne Stomabnehmer.

Foto: A1 / Beumer

 Bei der Beumer-Gruppe leitet bereits seit Mai Oliver Schopp den Vertrieb der Logistiksysteme. Der neue Mann war zuvor bei internationalen Generalunternehmern tätig, die auf integrierte Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Verteilzentren spezialisiert sind.

Mit der Implementierung eines AutoStore-Systems von Swisslog entschied sich Arvato 2019 für eine zukunftssichere Lösung zur Abwicklung des eCommerce beim Hautpflege und Schönheitsartikel-Anbieter Rituals Cosmetics. Der Lockdown regulärer Ladengeschäfte beschleunigte nun die Erweiterung.

RFID, Near Field Communication (NFC), Barcodes und intelligente Sensoren sind Wegbereiter der Digitalen Transformation von Lieferketten und -prozessen. Beim Industrieverband AIM stehen sie anlässlich der FachPack vom 28. bis 30. September in Nürnberg im Rahmen eines Forums auf dem Programm.

Mehr Power für Verpackungslösungen verspricht Logistik-Dienstleister Marc Wegmüller mit der künftigen Aufgabenteilung im Unternehmen. Nicht nur, dass seit Juni Sandro Zürrer Geschäftsführer ist, wird jetzt auch verstärkt mit nachhaltigen Lösungen geworben.

Foto: TST

Karin Eulenbruch (53) wechselt von Kühne+Nagel zum Logistik-Dienstleiter TST nach Worms und will dort die Kontraktlogistik stärken. Nach zwölf Jahren ein Einstieg in ein «Unternehmen mit Herz», wie sie sagt.

Potentielle Lärmquellen

In Nordrhein-Westfalen ist nicht nur die vermeintliche «Kavallerie» unterwegs, sondern auch die dortige Landesregierung, um die Entwicklung von innovativen Citylogistik-Konzepten für einen leiseren Güter- und Lieferverkehr in Innenstädten zu unterstützen.

Sechs Monate dauerte das Auswahlverfahren, bei dem nach dem besten Konzept für die Lager- und Produktions-Versorgung eines modernen Herstellungszentrums für Kosmetikprodukte gesucht wurde. Den Zuschlag erhielt Still. Mit an Bord auch die Konzernschwester Dematic mit einem Paletten-Fördersystem.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.