X

Verpassen Sie keine Meldung

Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin für die Schweiz, EU und den Rest der Welt

Trachsler übernimmt Schweiz-Regie

U. Häner, H.-P.Trachsler

Hans-Peter Trachsler leitet seit März in Regensdorf das Regional Office Switzerland von Dachser European Logistics. Ab Oktober übernimmt er von Urs Häner, der in den Ruhestand treten wird, die Gesamtregie für die schweizerische Landes-Gesellschaft. Im Interview erklären Trachsler und Urs Häner den Übergang.

ePower für das Bord-Equipment

Elektrisch betriebene Fahrzeuge werden immer häufiger auch in der Nutzfahrzeug-Branche verwendet. Aber was ist mit Kippern, Pumpen, Hebern und weiterem Arbeits-Equipment an Bord? ZF und Mercedes-Benz-Trucks lancieren dieser Tage ihr integriertes System eWorX.

Dachser auf Vorkrisen-Niveau

Der Logistik-Dienstleister, in der Schweiz an sieben Standorten präsent, machte 2021 mit 292 Mitarbeitenden 128,8 Mio. Franken Umsatz (weltweit: 7,1 Mrd. Euro)  und hat sich weitgehend von der Pandemie  erholt. 2021 transportierte die Schweizer Tochter 621.000 Sendungen mit 264.800 t Gewicht.

Zahl der eVans verdreifacht

Mercedes-Benz hat in den ersten drei Monaten des Jahres 2700 Elektro-Transporter der Sorte Sprinter und Vito und damit 133 % mehr als im Vorjahr verkauft. Der Anteil der konventionell antriebenen Transporter in diesem Segment übersteigt mit 75900 verkauften Fahrzeug natürlich immer noch den Elektro-Umsatz

Francesco Romano leitet Scania Schweiz

Francesco Romano

Zum 1. März tritt Francesco Romano die Nachfolge von Gerhard Waser als neuer Managing Director von Scania Schweiz an. Der 43jährige studierte Elektroingenieur bekleidete zuvor zahlreiche Management-Positionen bei Iveco, Magirus Camiva und SAME Deutz-Fahr (SDF).

Migros-Debüt auf der CES in Las Vegas

Prognose-Tool für Lkw-Emissionen: Mit dem gemeinsam mit der EMPA und der ETH entwickelten Programm «CO₂ Insights» will die Migros in den nächsten Jahren ihre Lkw-Transporte auf je nach Antriebsart, Route und Strassenbedingungen ausgestossene CO₂-Emissionen analysieren.

Frauenpower bei Continental

Katja Dürrfeld.

Der Technologie- und Automotive-Konzern schickt Katja Dürrfeld als neue Finanzchefin ins Rennen. Vorstands-Chef Nikolai Setzer: «Uns verbindet eine enge und stets konstruktive Zusammenarbeit». Gleichzeitig wurde das Mandat von Personal- und Nachhaltigkeits-Chefin Ariane Reinhart verlängert.

Perfekt-Hybrid für den Übergang

Es muss nicht immer gleich der volle Batteriebetrieb sein. Scania stellt aus diesem Grund eine weiter verbesserte Hybrid-Generation vor, mit der auch im Lkw-Verkehr der Übergang zur vollständigen Elektrifizierung in zahlreichen Variationen - vom Biodiesel bis zum geräuschlosen Nebenantrieb - beschritten werden kann.

Amazon bestellt 1064 CNG-Lkws

Amazon nutzt in den USA bereits einige Hundert Trucks mit Biogas im Tank, um die CO2-Emissionen seiner Verteilflotte zu senken. Jetzt hat der Online-Versandhändler in Europa eine ganze Armada von Lkws bestellt, die mit Compressed Natural Gas (CNG) nahezu CO2-neutral unterwegs sein sollen.

Im Zweifel auch mit Pflanzenöl

Foto: Transport CH

«Der Anteil an elektrifizierten und mit erneuerbaren Energien betriebenen Fahrzeugen wird in den nächsten Jahren drastisch steigen», heisst es bei Scania. Auf der Messe Transport CH wurde in Bern jetzt erstmal «der effizienteste Lkw aller Zeiten» vorgestellt. Ein Verbrenner, der acht Prozent weniger Sprit braucht.

Die grösste Biogas-Lkw-Flotte

Der französische Detailhändler Carrefour will bis Ende 2022 insgesamt 1200 Biogas-Lkw einsetzen. Das 600. Biogas-Fahrzeug, ein Iveco S-Way mit CNG-Antrieb und Biogas im Tank, hat erst kürzlich seinen Dienst aufgenommen. Auch Lidl Schweiz schreitet mit dem Gas-Anteil zügig voran.

Autonome Be- und Lkw-Entladung

Der Container-Terminal Altenwerder des Hamburger Hafen und Logistik-Betreibers HHLA ist ideal, um neue Technologien zu erproben. Eine davon ist der automatische Container-Umschlag mit selbst fahrenden Lkws in einem Projekt namens «Truck-Pilot», dessen Resultate beim ITS-Kongress präsentiert wurden.

Endlich auch im Rheintal

Foto: Scania

Auf einem 18 km langen Autobahn-Teilstück zwischen Rastatt und Gaggenau können Elektro-Lkw jetzt Fahrstrom aus der Oberleitung beziehen. Gleichzeitig wird eine Batterie geladen, die es den Lkw ermöglicht, nach dem Ende der Oberleitung emissionsfrei weiterzufahren. Die Testphase dauert bis Juni 2024.

Christian Levin leitet Traton-Gruppe

Foto: Scania / Traton

Levin ist ein in der Schweiz bekanntes Gesicht, da er auch schon als CEO bei Scania Schweiz amtierte. Jetzt wurde Levin zum Leiter der Traton-Gruppe ernannt. Die CEO-Rollen der Traton Gruppe und von Scania werden zusammengelegt, Christian Levin wird zum Leiter der Gruppe ernannt.

Schwertransporte auf der Seidenstrasse

Im Lauf eines ganzen Jahres transportierte Gebrüder Weiss 35 je 90 t schwere Baggerschiffe aus Holland nach Turkmenistan. Dort werden sie eingesetzt, um Flüsse und Kanäle von Sand- und Sediment-Ablagerungen aus der nahen Karakum-Wüste freizuhalten. Für die Logistik gab es jetzt eine Auszeichnung.

Teleskopsperre mit Gasdruckfeder

«PEN-Beam» heisst das Sperrbalkensystem, mit dem sich die Ladungssicherung wirksam verbessern lässt. Der Hersteller will es auf der Nutzfahrzeugmesse NUFAM in Karlsruhe von 30. September bis 3. Oktober erstmals präsentieren.

Vollelektrisch bis zum Gletscher

Den Gletscher im Kaunertal (Südtirol) suchten sich die Daimler-Ingenieure als eines der Ziele für ihre Fahrten aus, mit denen sie zwei Lkw des batterie-elektrischen eActros auf Herz und Nieren testeten. Die jeweils bis auf das zulässige Gesamtgewicht von 27 Tonnen beladenen E-Lkw legten im Verlauf der Tests 54000 Höhenmeter zurück.

Kaufpreis bleibt geheim

Foto: GW World

Der Transport- und Logistikdienstleister Gebrüder Weiss erweitert sein Geschäft in und nach Süddeutschland. Mit Wirkung zum 1. Oktober wurde jetzt die Spedition Lode mit Sitz im bayerischen Waldkraiburg übernommen. 60 Mitarbeitende wechseln unter das Dach der Österreicher.

Wegmüller jetzt CO-2-neutral

Mehr Power für Verpackungslösungen verspricht Logistik-Dienstleister Marc Wegmüller mit der künftigen Aufgabenteilung im Unternehmen. Nicht nur, dass seit Juni Sandro Zürrer Geschäftsführer ist, wird jetzt auch verstärkt mit nachhaltigen Lösungen geworben.

Top-Managerin abgeworben

Foto: TST

Karin Eulenbruch (53) wechselt von Kühne+Nagel zum Logistik-Dienstleiter TST nach Worms und will dort die Kontraktlogistik stärken. Nach zwölf Jahren ein Einstieg in ein «Unternehmen mit Herz», wie sie sagt.

Elektro-Lkw in eisiger Kälte

 Ein harter Test für einen vollelektrischen Truck und die Standfestigkeit seiner Batterien: Die norwegische Post hat den Scania-Stromer auf eine 1600 km lange Strecke zwischen Oslo und Tromsø geschickt, um zu schauen, wie die 300 kW-Akkuladung sich auf der kurvenreichen Bergstrecke macht.

1099 km mit dem Elektro-Truck

DPD Schweiz, die E-Lkw-Marke Futuricum und Continental haben sich für die längste gefahrene Strecke mit einem E-Truck ohne Zwischenladung einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde verdient. Der umgerüstete Volvo FH hatte mit 680 Kwh die grösste Lkw-Batterie Europas an Bord.

Fliegender Wechsel

Magnus Östberg

Für die beiden Schlüsselthemen der Mercedes-Benz Strategie – Fahrzeugsoftware und Elektrifizierung – fokussiert die Marke mit dem Stern ihre Entwicklungs-Organisation. Chefentwickler Sajjad Khan geht in die Finanzbranche – Magnus Östberg leitet künftig die Fahrzeug-Betriebssysteme.

Tierische Verkehrsprobleme

Rund 2500 kg eines sorgfältig vorbereiteten Spezial-Transports galt es dieser Tage im Zoo Zürich zu handhaben: Unter besonderen Vorkehrungen wurde der Nashornbulle Kimba per Lkw, Container und Krantechnik an die Limmat gebracht. Seine Aufgabe: Demnächst für Nachwuchs zu sorgen.

Zwischenladen auf der Autobahn

 Auf den Autobahnen entfallen etwa zwei Drittel des Lkw-Fernverkehrs auf die meistbefahrenen Strecken. Würden die als Kernnetz elektrifiziert und dort fahrende Batterie-, Hybrid-, und Wasserstoff-Lkw abschnittsweise aufgeladen, wären fast alle Autobahn-km abgedeckt

100 Prozent elektrisch

Foto: gw-world

Seit Anfang Juni transportiert Gebrüder Weiss technisches Equipment für den Computer- und Druckerhersteller HP mit einem Elektro-Lkw. Es ist das zweite Null-Emissions-Fahrzeug im Fuhrpark des Logistikdienstleisters.

Schutz für Fracht und Fahrer

Europaweit wird der finanzielle Schaden durch gestohlene Fracht auf rund 8,2 Mrd. Euro jährlich geschätzt. Bosch sorgt jetzt mit Hightech-Kameras und Zugangsschleusen für mehr Sicherheit an Lkw-Parkplätzen. Der Aufwand ist nicht unbeträchtlich.

1,6 Mrd. für alternative Antriebe

Foto: UPS

Mit dem Grünen Licht für die staatliche Förderung batterie-, brennstoffzellen- und (Oberleitungs-) hybridelektrischer Fahrzeuge sowie der dazugehörigen Tank- und Lade-Infrastruktur gibt Brüssel den Weg frei für eine grundsätzliche Umorientierung des Strassengüterverkehrs in Deutschland.

eTruck-Mietflotte im Aufbau

EURO-Leasing und MAN Truck & Bus Deutschland arbeiten mit Hochdruck am Aufbau der – wie sie sagen - landesweit umfangreichsten Mietflotte an elektrisch betriebenen Lkw. Sie soll künftig fester Bestandteil des Angebots von MAN Rental werden.

Power an die Ladesäulen

Foto: Daimler

Wer bis zu 400 Ampere Strom zieht, muss auch dafür Sorge tragen, dass genug Saft aus der Dose kommt. Daimler, Traton und Volvo wollen gemeinsam in den nächsten fünf Jahren 1700 Hochleistungs-Ladepunkte für Elektro-Lkws an Autobahnen, Logistik-Hubs und Abladestellen einrichten.

Schwergewicht an der Steckdose

Der eActros zieht beim Laden bis zu 400 Ampere Strom: Mercedes-Benz Trucks feiert die Einführung seines batterieelektrischen Lkw für den schweren Verteilerverkehr. Er sei der erste elektrische Serien-Lkw mit Stern, der über eine halbe Million Testkilometer auf öffentlichen Strassen zurückgelegt hat, sagt Vorstandsmitglied Karin Rådström.

Seite 1 von 3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.