X

Verpassen Sie keine Meldung

Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin für die Schweiz, EU und den Rest der Welt

OSR Shuttle Evo

Mit dem hochdynamischen Shuttle-System OSR Evo von Knapp soll künftig die komplette Intralogistik für den Sportartikel-Handel von Intersport mit Filialen und Online-Shops in ganz Griechenland, Rumänien, Bulgarien und Zypern abgewickelt werden.

Foto: Briese (Schweiz) AG

Die Reederei Briese im ostfriesischen Leer, mit 150 Hochseeschiffen im Projektladungsgeschäft unterwegs, hat für günstige 15 Mio. Franken die schweizerischen Hochseeschiffe «Trudy» und «Helvetia» übernommen. Sie sollen künftig als «BBC Rhônetal» und «BBC Rheiderland» Windkraftanlagen transportieren.

Zwar waren die grössten Infektionsherde gleich zu Beginn der Pandemie weniger in den Seilbahnen, als vielmehr beim «Apres-Ski» in Bars und Discotheken zu suchen. Trotzdem haben Forscher der Empa die Verkehrsmittel in Skigebieten in den zurückliegenden Monaten mit Erfolg unter die Lupe genommen.

Ein sogenannter «Recycling Supply Tracker» von ICIS speichert Details zu mehr als 1800 mittleren und grossen Recyclinganlagen auf der ganzen Welt. Er informiert darüber, wo sich die Werke befinden, welche Zusammensetzungen sie produzieren und wie sich der Kontakt zu ihnen herstellen lässt.

Die Schweizerische Post betreibt in Villmergen eine vollautomatisierte Anlage für pharmazeutische Kleinwaren und Medizinprodukte – ideal für Kommissionierungs- und Distributionsarbeiten, die jetzt auch beim Versand von PCR-Tests zum Einsatz kommen soll.

Karin Rådström

Zuletzt war die gebürtige Schwedin Vertriebs-Chefin im Vorstand von Scania. Nun tritt sie ihren Job als Vorstandsmitglied bei der Truck-Sparte von Mercedes Benz an. Ausgerüstet ist sie unter anderem mit einem Master of Engineering in Industrial Management der Königlichen Technischen Hochschule in Stockholm.

Jungheinrich realisierte für den Bautechnik- und Werkzeug-Anbieter Arthur Weber ein neues Zentrallager mit 8000 Palettenplätzen. Es ersetzt sieben zuvor an jeweils unterschiedlichen Standorten betriebene Lager. Die alte Distributionspolitik war durch die diversen Örtlichkeiten etwas kompliziert geworden.

Die Steuerung fahrerloser Systeme wurde bislang meist ins Warehouse Management System (WMS) implementiert, was umfangreichere Eingriffe nötig machte. In einer neuen FleetController-Architektur von Rocla fällt die Regie leichter.

Foto: SBB

Der Covid-Beitrag des Bundes wird die Verluste von SBB Cargo bei weitem nicht decken. Bis Anfang Dezember des zurückliegenden Jahres habe sich allein der Pandemie-bedingte Schaden auf 35 Mio. Franken belaufen. Nach vier Monaten gelang jetzt eine Einigung mit den Personalverbänden.

Foto: BNetzA

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag setzte die Polizei in Berlin einen «Querfunker» fest, der sich in den vergangenen Monaten mehrfach in den Leitverkehr von anfliegenden Passagierjets, Transportflugzeugen sowie Polizeihelikoptern eingemischt und Piloten zu teils gefährlichen Manövern aufgefordert hatte.

Tragende Teile stürzen nicht gleich ein, wenn sie von einem Stapler touchiert werden. Aber schon bei millimetergrossen Dellen geht erhebliche Tragfähigkeit verloren. Die Gesamtkapazität des Lagers sinkt. Bei Linde MH treten jetzt auch am Radarm Sensoren in Aktion, die das Fahrzeug bremsen, wenn eine Kollision droht.

Interroll war vor allem im ersten Halbjahr 2020 von Projektverschiebungen betroffen, jedoch nicht von Absagen. Die Auftragseingänge – nach derzeitigem Stand bei 548 Mio. Franken - nehmen nach Unternehmensangaben wieder zu. Für 2021 wird ein markanter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr erwartet.

Garment-on-Hanger (GOH) heisst das System, mit dem die Landmark-Gruppe auf 265 000 Quadratmetern in ihrem neuen Distributionszentrum zwei Millionen Textilartikel versorgt. Mehr als 1200 Shutttles sind unterwegs. Es ist die grösste Anlage dieser Art, die Dematic bislang gebaut hat.

Mancher ist eher vorsichtig, wenn es bei Zement um den Kontakt vor Ort geht. Doch beim Maschinen- und Fördertechnik-Hersteller Beumer ist man sich sicher, dass sich «in den nächsten Jahren viel bewegt». Unter anderem geht es um die Umstellung von 50- auf 25-kg-Säcke. Und  enorme CO2-Emissionen.

Lauschangriff - beinahe zwecklos.

Im Gegensatz zu Baustellen, bei denen in die „eigene Tasche„ gewirtschaftet wird, dient der Taschenfördergurt in der japanischen Hauptstadt einem rein technischen Zweck: Er transportiert Schüttgut für den Hochwasserschutz sauber, geräusch- und emissionsarm durch ein Wohngebiet.

Quelle: IML / TU Dortmund / Knozowski

Kommende Woche stellen Ariel Ebklaw vom MediaLab des MIT und Aswin Ramachandran vom Fraunhofer IML in einem Exklusiv-Interview selbst organisierende Strukturen vor, die bei Raumfahrt-Missionen sowohl Container als auch Habitate sein könnten. Keine Odyssee 2001, sondern Logistik mit Schwarm-Technologie.

Grafik: DHL

Hersteller von Kühlboxen haben in den zurückliegenden Monaten alle Register gezogen, um die weltweit grösste Impfkampagne der Geschichte zu begleiten. Von Wärmedämmstoffen aus der Gebäudetechnik bis hin zu Mehrweg-Styropor ist alles vertreten. Dahinter steht eine logistische Mammutaufgabe.

Foto: Afag

Afag bietet seit 60 Jahren Zuführungs-, Handhabungs- und Transportlösungen für die Montage-Automation. Roboter konkurrenzieren schon seit Längerem den angestammten Bereich. Doch nicht immer ist ein Blechgeselle nötig, um vernünftige Ergebnisse zu liefern. Ein Wettbewerb sollte Klarheit schaffen.

Bluetooth-Headsets haben Vorteile. Ungeachtet gegenteiliger Beteuerungen war es über Jahre hinweg aber kaum vermeidbar, dass in akustisch stark belasteten Umgebungen – wozu nun mal auch Logistikhallen gehören - mit Qualitätsverlusten bei der Spracherkennung zu rechnen war. Mit dem HS01 BT, heisst es, sei das jetzt «over».

Bild: Yale

Die UX-Serie von Yale kam erstmals im Jahr 2020 auf den Markt, nachdem der Hersteller einen Bedarf an Produkten festgestellt hatte, die zwar unregelmässig eingesetzt werden, aber dennoch Effizienz und Produktivität erfordern. Jetzt soll sich der Elektro-Gegengewichtsstapler ERP16-20UXT im Breitenspektrum nicht ganz so intensiver Inanspruchnahme bewähren.

Foto: VDMA

 Nutzer und Hersteller von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) haben sich zusammengetan, um beim IFOY-Testcamp in Dortmund die neue Schnittstelle VDA 5050 zu demonstrieren, mit der Systeme und Steuerungssoftware von FTS herstellerunabhängig miteinander kommunizieren können.

Bremsscheiben- und Reifenabrieb im Fokus von Gesundheitsexperten und Ingenieuren: Sie sind nicht gerade unbedenklich. Aber es gibt noch ein weiteres Problem: Wie lassen sich Menge und Grösse von Bremsstaubpartikeln korrekt erfassen? Empa-Forscher sind dabei, ein Verfahren zu entwickeln.

Foto: Migros

«City-Logistik» kann auch einfach aussehen. In Zusammenarbeit zwischen der Migros und Pro Senectute wurden seit dem vergangenen März bereits rund 80000 Bestellungen in allen Landesteilen ausgeliefert, nicht selten sogar noch gleichentags. SameDay für Risikogruppen und Menschen in Quarantäne.

Bild: Mosca

Packstücke manuell umreifen und per Handgerät verschweissen? Ein automatisierter Prozess beschleunigt den Vorgang. Eine Maschine wie die KVZ-111 übernimmt auch das Wiegen und Etikettieren von bis zu 400 kg schweren Paletten, und speist zugleich die Daten ins ERP-System ein.

Waren schweizerischer Herkunft können nach wie vor abhängig von der jeweiligen Zolltarifnummer zollbegünstigt oder zollfrei nach «UK» exportiert werden. Aber im Vergleich zu EU-Firmen haben Schweizer Unternehmen strengere Ursprungskriterien zu erfüllen.

Foto: BionTech

Die nächste FachPack findet erst am 28. bis 30. September 2021 in Nürnberg statt. Unterdessen arbeitet die Branche unter Hochdruck an Lösungen und Transportmaterialien für die Zeit der Pandemie. Denn die mRNA-Impfstoffe erfordern sorgfältige Handhabung, damit ihre Wirksamkeit im Versand erhalten bleibt.

 Der Kühlaufbau des soeben in Indien vorgestellten BharatBenz 'BSafe Express' mit dem 28t-Fahrgestell besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff, XPS-Schaum und ausgewählten Materialien. Über IoT-Sensoren können Temperatur, Feuchtigkeit und Beschädigungen permanent überwacht werden.

Ergebnis des GS1-Online-Talks von Jan Eberle, Branchenmanager Transport und Logistik bei GS1 Schweiz, mit Marco Gredig, CEO des Luftfrachtspezialisten Cargologic, über Herausforderungen in der Impfstoff-Supply-Chain: Es gibt jede Menge Koordinierungsbedarf. «Ohne» geht es nicht.

Abb.: DLR

Bislang verfügbare Systeme kommen über 100 bis 200 Kilowatt nicht hinaus. Ein Projekts namens BALIS soll einen Antriebsstrang mit einer Leistung von rund 1,5 Megawatt entwickeln und erproben. Damit liesse sich ein Regionalflugzeug mit 40 bis 60 Sitzen und 1000 Kilometern Reichweite betreiben.

Foto: igus

Automatisierte Anlagen sind in der Lebensmittelindustrie unverzichtbar. Doch was, wenn eine Flasche kippt, sich die Tütensuppe verkeilt und aufreisst? Klingt beinahe wie «Wisch und Weg»: Um das Hängenbleiben zu vermeiden, hat igus ein neues Beschichtungsmaterial entwickelt.

Ein neues Modul von KBS-Industrieelektronik kombiniert Füllstandserfassung und Put-to-Light. Mit nur einem Fühler je Durchlaufkanal reduziert es die Anzahl der Sensoren, eliminiert Kabelführungen, Montage- und Justierprobleme innerhalb des Durchlaufkanals.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.