X

Verpassen Sie keine Meldung

Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin für die Schweiz, EU und den Rest der Welt

Frachtrisiken eindämmen

Foto: TT Club

Auf rund sechs Milliarden Dollar werden weltweit die Schäden geschätzt, die alljährlich durch schlechte Verpackung und unsachgemässes Verstauen von Ladung entstehen. Das beschränkt sich nicht nur auf chemische Produkte, sondern gilt auch für elektronische Geräte, Desinfektionsmittel, Fischmehl und Saatgut.

Kabel ohne Schleifspuren

Foto: igus

Strom- und Steuerleitungen, die wahllos in der Luft hängen und auf dem Boden herumliegen, stören den Betriebsablauf. Beim Kunststoff-Spezialisten igus gibt es jetzt ein Aufrollsystem namens «e-spool flex», mit dem sich solche Stolperfallen auch in älteren Anlagen in den Griff kriegen lassen.

Interroll mit neuem CEO

Bild_Interroll

Zuvor war er Verkaufs-Chef bei der Johnson Controls-Tochter Sensormatic und in führender Position bei Robert Bosch. Jetzt tritt Marc Langlois die Nachfolge von Frankreich-CEO Gilles Calvez an. Letzterer wird sich künftig stärker der Entwicklung des Geschäfts mit dem Smart Pallet Mover widmen.

Trauer um Stapler-Pionier Baumann


Mit grosser Betroffenheit reagierten Unternehmensleitung und Team des Seitenstapler-Herstellers Baumann auf den Verlust des Namensgebers und jahrzehntelangen Präsidenten Wolfgang Baumann, der kurz nach Weihnachten in Cavaion verstarb.

Start-up steuert e-Palette

Foto: IML

Ein Gründerteam aus dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik bringt eine App-gesteuerte Plattform für ein cloudbasiertes Ladungsträgermanagement auf Basis von Künstlicher Intelligenz auf den Markt. Der sogenannte «e-Palettenschein» entstammt einem ersten Projekt zur Silicon Economy.

Britische Kontraktlogistik verkauft

Foto: KN Group

Kühne+Nagel meldet mit dem Verkauf eines Grossteils des Segments an XPO Logistics den Abschluss der weltweiten Restrukturierung seiner Kontraktlogistik. Man will sich stärker auf eCommerce und Pharma konzentrieren.

Michael Gore geht zu FlexQube

Foto: Kion Group

FlexQube, Hersteller von modularen Transportwagen-Lösungen, hat Michael Gore als Sales Manager für Nordamerika in seine Dienste übernommen. Gore verfügt über 35 Jahre Erfahrung unter anderem bei Swisslog und zuletzt in der Rolle des Vertriebsleiters bei der Kion in Nordamerika. FlexQube´s Vertrieb lag zuvor direkt bei CEO Anders Fogelberg.

Alle Rekorde gebrochen

Foto: Post CH

Mit 24,1 Millionen Paketen seit Ende November hat die Schweizerische Post nach eigenen Angaben so viele Pakete wie noch nie in ihren Sortierzentren verarbeitet und zugestellt. Das sind rund 29 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode.

Grünes Licht für Crypto-Ausfuhr

Lausch-Equipment älterer Bauart. Foto: Koch

Eine Lieferung der ganz besonderen Art steckte bis zum vorletzten Tag des ausgehenden Jahres 2020 in der Supply Chain fest: Jetzt ordnete der Bundesrat an, 15 Ausfuhrgenehmigungen des auf Nachrichten-Verschlüsselung spezialisierten Unternehmens Crypto International im Wert von 7,9 Mio. Franken freizugeben.

Smart Factory mit dem EKS 215a

Ein Materialflussprozess am US-Standort des Werkzeugmaschinen- und Laserspezialisten Trumpf bei Chicago musste überarbeitet werden. Die fahrerlosen AGV-Systeme von Jungheinrich waren genau das, wonach die Intralogistiker für die erfolgreiche Demonstration des Betriebs autonomer Flurförderzeuge gesucht hatten.

Revival der Briefsendung

Corona ist doof: Insgesamt rund 665000 Kinderbriefe mit Weihnachtswünschen haben Weihnachtsmann, Christkind und der Nikolaus bei der Deutschen Post in diesem Jahr erhalten und beantwortet. Die Schweizerische Post berichtet über ungeahnte Glücksgefühle und ein Experiment der Universität Chicago.

Reifeprüfung mit Banane

Bild: Lidl Schweiz

Lidl Schweiz baut eine neue zweigeschossige Verteilplattform mit 10000 Palettenstellplätzen und 23000 Quadratmetern Geschossfläche die auch der Lagerung von saisonalen Non-Food Artikeln dienen soll. Der Clou: Die eigene Bananenreiferei direkt neben dem bereits bestehenden Distributionszentrum.

Doppeltes Spiel fällt jetzt leichter

Unitop ist hier Trumpf 

55000 t an Material hält der Stahlhändler Heine + Beisswenger auf Vorrat. Nach 25 Betriebsjahren sah das Unternehmen den Zeitpunkt gekommen, das Langgut-Kassettenlager mit dem Unterfahrwagen zu überholen. Zwei statt nur einer Rollenbahn sparen nun pro Ein- und Auslagervorgang 35 Sekunden Zeit ein.

Autostore für´s FBI

Wie gut das FBI auf seine Dokumente achten muss, hat das Beispiel seines Ex-Chefs James Comey gezeigt, als er gegen den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump ermittelte. Das Zentralarchiv der US-Ermittlungsbehörde arbeitet seit kurzem mit einem AutoStore-System, das von Swisslog installiert wurde.

Sicherheit hat Vorrang

Foto: Biontech

Nachdem am Sonntag kurz vor Start der Corona-Schutzimpfungen in Deutschland beim Auslesen der Temperaturlogger, die den Kühlboxen beigelegt waren, Zweifel aufkamen, dass beim Transport die Kühlkette eingehalten worden war, wurde in den betreffenden sieben Landkreisen der Beginn der Kampagne um einen Tag verlegt. In der Schweiz wurden bereits fünf Tage zuvor die ersten Vakzine verabreicht.

Durchhalten zum Jahresende

Während in Mumbai (Indien) einer der grössten im Mobilkran-Spektrum eine 100 t schwere Tunnelbohrmaschine in die U-Bahnbaustelle «Central» hebt und die zu Tadano gehörende Demag alle Verträge zu erfüllen sucht, soll im Januar im deutschen Zweibrücken der Schutzschirm im Übergangsverfahren geöffnet werden. Jetzt wird umstrukturiert. Eine Produktoffensive mit 15 neuen Modellen soll auf den Markt.

80 % am Bau sind Logistik

Disponent Patric Hunziker

«Der Materialtransport», sagt Nick Weishaar, «macht rund vier Fünftel jeder Baustelle aus». Der Branchenmanager Bauindustrie der Post erklärt das anhand des Liefer-Reglements am Kreuzplatz in Zürich, als der Migros-Ersatzbau im Vorjahr in die letzte Phase ging.

Blinken, Piepen und Vibrieren

Trotz aller betrieblichen Hygiene- und Distanzmaßnahmen kann das Risiko einer Covid-19-Infektion im Lager oder in der Produktion nicht überall ausgeräumt werden. Bei einer Infektion ist die schnelle Rückverfolgung aller kritischen Kontakte samt Identifizierung potenziell gefährdeter Mitarbeiter wichtig.

Briefverkehr lässt Wünsche offen

Foto: BNA

In Deutschland werden rund 3 Mrd. Pakete und 14 Mrd. Briefe pro Jahr verschickt. Bei der deutschen Bundesnetzagentur gingen bis 15. Dezember 17930 Beschwerden (2019 waren es 18209) über mangelhafte Postdienstleistungen ein. Zum Jahresende 2020 werden die Zahlen nicht sinken.

Genügend Zeitpuffer einbauen

Fotos: Dachser Schweiz

Das Management von Dachser Schweiz beantwortet stellvertretend für die Branche Fragen, die sich Kunden von Logistikdienstleistern zu Corona-Zeiten zwangsläufig stellen müssen. Urs Häner, Managing Director European Logistics, und Samuel Haller, Country Manager Schweiz (Air & Sea Logistics) beantworten, was vielerorts unter den Nägeln brennt.

Wirbel um Online-Paketsteuer

Foto: bvdw

Für Wirbel hat in Deutschland der Vorschlag gesorgt, vom Online-Handel eine Paketabgabe als «Zusatzsteuer» zu verlangen, um den stationären Detailhandel zu unterstützen. 30 Prozent der Einzelhändler seien inzwischen auch im Multi-Channel präsent – und würden dann doppelt zur Kasse gebeten.

Nicht nur für die Nacht gedacht

Mit dem Moffett E4 NX gibt es jetzt den weltweit ersten vollelektrischen Mitnehmstapler mit Allradantrieb. Zusätzlich ist der E4 NX mit einem neuen Bediener-Interface ausgestattet, das jederzeit Batteriekapazität, Hubleistung und Serviceinformationen liefert.

Postlogistik für Grossprojekte

Foto: Roche

Gemeinsam mit Amberg Loglay stellt die Post neben Transportlösungen ein integrales Konzept, spezialisierte Tools und digitale Services für Planung und Realisation zur Verfügung, um den punktgenauen Einsatz von Material und Arbeiter zu sichern. So, wie beim neuen Forschungszentrum von Roche in Basel.

Fräsen im Schnellzugtempo

Stadler Winterthur ist das Drehgestell-Kompetenzzentrum für die Normalspur-Züge der Typen Flirt, Kiss, Smile in der Stadler-Gruppe und liefert fertige Drehgestelle, sowie Drehgestell-Rahmen und Komponenten an die Endwerke in Europa und Amerika. Bauberger half beim «update» und Einrichten von zwei neuen Maschinen-Giganten.

Is(s)t Uber Eats Postdienst?

Foto: Uber Eats

Essenspakete mit kalten oder warmen Gerichten, deren endgültige Form die postalische Verarbeitung ermöglicht, erfüllen die Kriterien einer Postsendung. Sagt die Eidgenössische Postkommission. Die «PostCom» rückt deshalb dem «Uber Eats»-Kurierdienst zu Leibe. Es geht um die Arbeitsbedingungen.

Umwelt-Report lobt Kion

Foto: Still AG

Die Umwelt-Monitoring-Initiative «Carbon Disclosure Project», der über 600 Unternehmen, Städte und Regionen angehören, hat die Gruppe mit einem «A-Rating» ausgezeichnet. Die freiwilligen Angaben über CO2-Emissionen und Wasserverbrauch sind kein Ratespiel. Sie machen sich an konkreten Zahlen fest.

Arktisches Gemüselager

 

Pflanzenzucht im Eisregal: Seit 2018 steht das Gewächshaus Eden ISS des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in der Antarktis, um mit den Chancen für Obst und Gemüse unter Bedingungen wie auf dem Mond oder dem Mars, ohne Muttererde und bei künstlichem Licht zu experimentieren. Jess Bunchek giesst in temperaturgeführtem Umfeld auf Zeit.

DHL entdeckt Weltraumlogistik

Statt per Anhalter durch die Galaxis zu kurven hat DHL einen Vertrag mit einem Spezialunternehmen geschlossen, das dieser Tage unter anderem eine Satellitenplattform von Mailand nach Cape Canaveral bringt.

IFOY zieht nach Dortmund um

Pkw-Trubel in Halle 3

Der internationale Intralogistikwettbewerb IFOY findet diesmal nicht in Hannover, sondern in der Ruhrmetropole statt. Von 22. bis 26. März sind die Testtage 2021 in Halle 4 der Messe in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kongresszentrum und dem Westfalenstadion angesagt.

Auch Roboter müssen bremsen

 

Sechsachsroboter sind in der Lage, sich einem Werkstück aus jedem Winkel zu nähern. Aber sie brauchen Platz. Bremsen, die hinten am Schrittmotor dem Schwenkarm punktgenau Einhalt gebieten, um ihn - beispielsweise - nicht in die Irre schweissen zu lassen, können auch kleiner gebaut werden. Am Schluss ist es wie im Fitness-Studio: Je mehr Geräte auf engem Raum, desto rentabler die Produktion.

Abstand mit dem Rüssel halten

 Foto: Schmalz / A1

Hygiene-Vorschriften, Abstandsregeln und Schutzmassnahmen erschweren dieser Tage die Handhabung schwerer Pakete. Mit Vakuum-Schlauchhebern lassen sich Chargen, Säcke, Waren schneller handhaben. Das spielt in Verteilerzentren der Paketdienstleister und Onlinehändler eine wichtige Rolle.

Unterkategorien

Seite 21 von 22

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.