Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin, wenn's um Logistics News geht. 

Die Rheinhafengesellschaft Weil hat aus ihrem öffentlichen Auftrag heraus am Markt bisher lediglich Umschlagsleistungen am Container-Terminal angeboten und keine umfassenden Logistikdienstleistungen. Das soll sich jetzt mit Contargo ändern.

Locus bezeichnet im Jargon der Umgangssprache eine «gewisse Örtlichkeit» - die sei hier deshalb gar nicht erst erwähnt. Zumal bei DHL der Begriff jetzt durch die erweiterte Zusammenarbeit mit einem gleichnamigen Robotics-Hersteller eine etwas andere Bedeutung gewinnt: Bis 2022 sollen in den DHL-Lagern bis zu 2000 Assistenz-Roboter das Kommissionieren unterstützen.

Foto: Team GmbH

Wesco produziert seit mehr als 100 Jahren qualitativ hochwertige Gebrauchsgüter aus den Bereichen Abfallsammler, Küchen- und Badaccessoires sowie – Brotkästen (!). Jetzt kommt eine leistungsfähige Software hinzu, mit der das Material per Logistik 4.0 in den Verkauf geht.

Der französische Mode- und Accessoire-Konzern Kering liess sich dieser Tage im italienischen Trecate, 90 km nordöstlich von Turin, sein neues Distributionszentrum von Dematic automatisieren. Der erste Teil ist seit März 2020 in Betrieb, der zweite soll diesen Sommer in Betrieb gehen.

Die tropische Banane gehört mit zu den empfindlichsten Transportgütern. Ein neuer Mehrwegbehälter kühlt sie laut Hersteller um rund ein Drittel schneller auf die ideale Temperatur herunter als Einwegverpackungen. Ausserdem halte er die Temperatur um 41 Prozent zuverlässiger auf konstantem Wert.

Ein Kamerasystem überwacht und steuert bei Budweiser das korrekte Laden von Paletten und meldet Irrläufer. Ein LKW kann somit von mehreren Gabelstaplern gleichzeitig beladen werden. Die Vorgehensweise spart Zeit. Menschliche Eingriffe und damit auch Fehler werden minimiert.

Take away: Beliebt wie nie. Foto: Cristiano Pinto/SVI  

Der direkte Kontakt von wiederverwertetem Material und Nahrungsmitteln ist faktisch verboten. Rund 100 Teilnehmer informierten sich an der virtuellen Jahrestagung des Schweizerischen Verpackungsinstituts SVI über die Möglichkeiten, die für Lebensmittelverpackungen in Zukunft noch bleiben.

Wer einen Marktvorteil verbuchen kann, behält den Mehrwert oft gern für sich. In einem Projekt namens «Flow-Pro» hat Siemens jetzt eine frei zugängliche Bibliothek zur VDA 5050-Implementierung online gestellt. Die boden- und luftgebundenen Transporteinheiten sollen sich selbst organisieren.

Automatic high-bay warehouse.

This is the story of how Thomann, the music supplies retailer with the highest revenues worldwide, has expanded its logistics center over the years with the help of intralogistics expert TGW.

Eine neue Generation von Industrie-Sektionaltoren wird durch zahlreiche Möglichkeiten der IT-Ansteuerung ergänzt. Damit lassen sie sich auch in digitale Service- und Fernwartungskonzepte integrieren. Ein Online-Portal für die Fernwartung und eine App namens BlueControl erleichtern den Vor-Ort-Service.

Foto: Siemens Mobility

Siemens Mobility übernimmt den Anbieter von Schienenverkehrslösungen RailTerm, der zurzeit rund 70 Bahngesellschaften und Verkehrsbetriebe zu seinen Kunden zählt. Die Marktposition soll als Basis dienen, um das relativ grosse und weiter wachsende kanadische Schienennetz noch besser zu erschliessen.

Foto: Empa

Durch den klimabedingten Temperaturanstieg wird der Kühlbedarf von Gebäuden weiter zunehmen. Eine Hochrechnung der Empa basierend auf Daten des NEST-Gebäudes und künftigen Klimaszenarien zeigt, dass der Gesamtenergie-Bedarf der Schweiz dadurch um bis zu zehn Prozent ansteigen könnte.

Foto: Scania

Der Lkw-Hersteller steckt 7,5 Millionen Euro ins weitere Wachstum der Light Detection and Ranging-Technologie. Sie soll künftigen Fahrzeugen eine neue Dimension von Daten liefern. Die Sensoren erfassenunter anderem mit Technik von Zeiss - Distanzen und Geschwindigkeiten in bis zu 300 m Entfernung.

Foto: SBB

Finanzchef Christoph Hammer gibt seine Aufgabe als CFO und Mitglied der Konzernleitung auf eigenen Wunsch im Verlauf der nächsten Monate ab. Die Suche nach einem Nachfolger läuft, heisst es. Bis dahin will er vorläufig noch im Amt bleiben.

Unverhüllt ist - zumal, wenn es um den Schutz der Ware geht - nicht immer von Vorteil, aber allemal interessant. Bis jetzt war das Angebot der Migros auf sechs Filialen mit entsprechenden Abfüllstationen beschränkt. Über 10000 Kunden haben bislang über 42662 Einwegverpackungen eingespart. Nun sollen 15 weitere Filialen hinzukommen.

Hier lagert das Grundkapital.

Selbst wenn das Personal während eines Feuers keinen Schaden erleidet, kostet die Reparatur an Räumlichkeiten und Maschinen Zeit und Geld. Die Produktion wird oft ganz eingestellt. Brandschutz, gilt deshalb nicht nur als Vorsichtsmassnahme, sondern als Investition ins Grundkapital.

Thomas Quante 

Zuletzt war er beim Geschäftsbereich Building Technologies unter anderem für die Brandschutzsysteme zuständig. Ab Juni übernimmt Thomas Quante die Leitung des Gesamtbereichs Gebäudetechnik. Der 54jährige folgt auf Tanja Rückert (51), die neuer Chief Digital Officer der Bosch-Gruppe wird.

… noch sehr lange nicht: Schiffe transportieren 80 Prozent des weltweiten Frachtaufkommens. Die meisten fahren noch immer mit dem stark schwefelbelasteten aber billigen Treibstoff und erzeugen knapp drei Prozent des globalen CO2-Fussabdrucks. Jetzt soll ein Institut für Maritime Energiesysteme die Schifffahrt «dekarbonisieren» – auch Kreuzfahrtriesen.

Foto: JH

Mehr geht nun wirklich nicht mehr: Der neue ERD 220i von Jungheinrich hat den „Höchstpreis“ beim Red Dot Design-Award gewonnen. Dank der geringen Abmessungen schrumpfte der Wenderadius auf unter 2 m. Wie berichtet, ist das Gerät dank des neuen Batteriekonzepts 25 Prozent kürzer als der Vorgänger.

Foto: DLR

Während inzwischen etliche Branchen fast schon «guter Dinge» sind, was die Erreichung der Klimaziele betrifft, wird das im Flugverkehr kaum möglich sein, sagt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Es sei denn es werde eine Beimischung alternativer Kraftstoffe von bis zu 80 Prozent erreicht.

Der Name «momentum» soll nicht etwa heissen, dass Liftnutzer künftig (noch) länger auf ihre Fahrt in höhere Stockwerke warten dürften. Die frühere Aufzugssparte von ThyssenKrupp (heute: tk elevator) stattet ihre Kabinen und Schächte vielmehr zunehmend mit schnellen, IT-gestützten Systemen und hoher Effizienz aus.

Abb.: TGW

Abena, 1953 im dänischen Aabenraa gegründet, ein namhafter Hersteller von Gesundheits- und Medizinbedarf, beliefert Krankenhäuser, Pflegeheime und Endkunden in 80 Ländern. Am Stammsitz darf TGW jetzt für die Dänen ein Fördertechnik-System für Kartons, Trays und Soft-Verpackungen installieren.

Blick in eine Rollenprüfanlage. Foto: Koch

Zwei Mitarbeitende und der Betriebsleiter der verunglückten Seilbahn in Stresa haben zugegeben, die Notbremsen der Anlage bewusst deaktiviert zu haben, meldet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Sie hatten den Betrieb trotz bereits in den Tagen zuvor aufgetauchter Probleme nicht unterbrechen wollen.

Die 35,5 m hohen Regalbediengeräte wurden über eine Dachöffnung ins Lager eingebracht, haben einen eigenen Fahrerstand und heben bis zu 2,4 t Traglast. Kardex Mlog erweiterte ein bereits bestehendes 3-gassiges Hochregallager für Würth in Künzelsau innerhalb von fünf Monaten um 12000 Stellplätze.

Die Wellpappe-Umreifungs-Anlage UCB erlaubt mit integrierter Banderolierung durch eine selbstlernende Funktion eine noch sensiblere Handhabung. Die Maschine misst neue Produkte erst einmal aus und speichert die Werte. Alle nachfolgenden Produkte können danach besonders sanft und zielsicher aufgelegt werden.

Wartungsarbeiten sind Routine. Foto: Leitner

Der Seilbahnhersteller Leitner im südtirolischen Sterzing sprach gestern den Opfern und Hinterbliebenen des Unglücks sein Beileid aus, bei dem am Pfingstsonntag 14 Menschen ums Leben kamen. Bei einer magnetinduktiven Seilprüfung Ende 2020 seien keine Mängel festgestellt worden.

Schon 1997 erfand JCB den Gabelstapler neu. Heraus kam der Teletruk, ein Gabelstapler mit einem Teleskopausleger anstelle des vertikalen Hubmasts. Jetzt sind die neuen Elektro-Modelle 30-19E mit 3t und der 35-22E mit 3,5 t Tragfähigkeit da. Ohne CO2-Ausstoss und mit niedrigen Betriebskosten.

Das Paketgeschäft verläuft stürmisch.

Die Mengen im Briefgeschäft der schweizerischen Post sind weiter gesunken. Gleichzeitig wurden 34,2 Prozent mehr Pakete als vor Jahresfrist umgeschlagen. Deshalb wurden seit Januar die Paket- und Briefverarbeitung organisatorisch zusammengefasst. Mit gutem Erfolg, wie es heisst.

Von der Kippkabine bis zur 360°-Lenkung, von der Wechselstromversorgung bis zum regenerativen Bremsen: Toyota MH war in vergangenen Jahrzehnten immer wieder mit innovativen Funktionen zur Stelle. Mit der aktuellen BT Reflex-Serie kommen neue Maßstäbe in Sicherheit, Ergonomie und Energieeffizienz hinzu.

Die Vision einer unfallfreien Intralogistik ist nach Ansicht des Staplerherstellers Still «greifbar nah». Um sie zu verwirklichen, brauche es neben innovativen technischen Lösungen für Fahrzeuge aber auch wirksame Schulungskonzepte für die Mitarbeitenden. Assistenzsysteme und Online-Seminare helfen.

Der Online-Versandhändler Amazon, in der Öffentlichkeit mitunter schlecht beleumundet, will das Arbeitsumfeld seiner Mitarbeitenden verbessern und sich in einem europäisch aufgestellten Innovationslabor im norditalienischen Vercelli verstärkt um Ergonomie und Arbeitssicherheit kümmern.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.