X

Verpassen Sie keine Meldung

Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin in der Schweiz, EU und dem Rest der Welt. 

Wein-Liebhaber stehen auf alte Keller, Atmosphäre und die Lagerung im Fass. In der grössten Produktions- und Verschnittanlage Europas in Avonmouth bei Bristol handhaben 400 Mitarbeitende jedes Jahr 25 Mio. Kartons à je 12 Flaschen Wein. Zwei Straddle-Carrier von Combilift helfen beim Waren-Umschlag. 

Als regelrechte «Performance-Wunder» präsentiert Stapler- und Intralogistik-Systemhersteller Jungheinrich seine POWERLiNE-Fahrzeuge an: bessere Beschleunigung und Hubgeschwindigkeit, bis zu 30 cm kürzere Bauweise und bis zu 20 % mehr Palettenbewegungen pro Stunde sollen hier der Durchschnitt sein.

Thomas Gasser (41) wird ab Juli Logistikchef der Competec-Gruppe, zu der unter anderem BRACK.CH und Alltron gehören.  Lukas Camenzind, der die Betreibergesellschaft des Competec-Logistikzentrums in Willisau interimistisch führt, widmet sich dann wieder seinen Aufgaben als selbständiger Berater.

Mahnbild gegen die Transformation in eine «papierlose Zeit»? Das schwerste Stück wiegt 300 t und schwebt scheinbar schwerelos auf dem Wasser. Die Inszenierung der Seebühne, diesmal mit «Madame Butterfly» zugange, ist immer auch ein Meisterwerk der Bühnen-Technik, Aufzugs-, Kran- und Seilkonstruktionen.

Die Hitliste der IFOY-Nominierten (2): Die Beurteilung von Paletten war bislang eine Zusatzaufgabe am Wareneingang, die ressourcenintensiv und fehleranfällig war. Mit der auf Deep Learning basierten Palettenidentifikation PACS (PAllet Classification System) von Sick lässt sich das automatisieren.

Gute Gelegenheit, sich anhand einer aufschlussreichen «live»-Demonstration über die Möglichkeiten zu informieren, die sich in der Intralogistik durch den Einsatz von sogenannten «Exo»-Skeletten bieten, hatten die Teilnehmer eines SVTL-Events bei den Lagerhäusern Aarau.

Der Logistik-Dienstleister, in der Schweiz an sieben Standorten präsent, machte 2021 mit 292 Mitarbeitenden 128,8 Mio. Franken Umsatz (weltweit: 7,1 Mrd. Euro)  und hat sich weitgehend von der Pandemie  erholt. 2021 transportierte die Schweizer Tochter 621.000 Sendungen mit 264.800 t Gewicht.

Mit einem Umsatzwachstum um fast ein Drittel auf 3,6 Mrd. verzeichnet der Robotik-Hersteller Kuka trotz globaler Liefer-Engpässe wieder eine steile Enticklung. Die Tochter Swisslog kam 2021 auf 651 Mio. Euro Umsatz und im Health Care-Bereich auf 239 Mio. Euro an Auftrags-Eingängen.