Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin, wenn's um Logistics News geht

Autonome Gruppe im All


Unter Schwerelosigkeit ergeben sich neue Möglichkeiten für selbst steuernde Systeme. Junge Forscher am Massachusetts Institute of Technology und vom Fraunhofer IML haben sich zu einer Initiative zusammen gefunden, die neue Potenziale erschliesst und erste Tests auf der Iss erfolgreich abgeschlossen hat.


 

Foto: Mercedes Benz Switzerland

Volvo will, dass 100 Prozent seiner Fahrzeuge ab 2040 frei von fossilen Brennstoffen laufen. Daimler Truck will den GenH2 Truck ab 2023 bei Kunden erproben. Insgesamt sollen in einer ersten Phase einige Hundert Lkws an mehr als 20 Anlagen Wasserstoff zapfen können. Auch dafür werden öffentliche Mittel erforderlich sein.

Bild: Continental

Im Vorfeld der grössten Elektronikmesse der Welt, der CES in Las Vegas, die digital stattfinden wird, wurde der Autozulieferer Continental mit Preisen für seine Transparente Anhängerfunktion und den Premium-Fernbereichsradarsensor «Advanced Radar Sensor» ausgezeichnet.

 Foto: Demag Tadano

Die Grundidee des neuen All-Terrain-Krans, sagen seine Entwickler, war ebenso einfach wie anspruchsvoll: Tadano Demag wollte eine leistungsfähigere Alternative zu den vorhandenen Sechsachsern «auf die Räder stellen». Der Siebenachser sollte genauso kompakt sein, aber eine deutlich bessere Performance bieten.

Statt per Anhalter durch die Galaxis zu kurven hat DHL einen Vertrag mit einem Spezialunternehmen geschlossen, das dieser Tage unter anderem eine Satellitenplattform von Mailand nach Cape Canaveral bringt.

Pkw-Trubel in Halle 3

Der internationale Intralogistikwettbewerb IFOY findet diesmal nicht in Hannover, sondern in der Ruhrmetropole statt. Von 22. bis 26. März sind die Testtage 2021 in Halle 4 der Messe in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kongresszentrum und dem Westfalenstadion angesagt.

Würden Logistiker dulden, dass Ladungsträger jedes Mal nach ihrer Verwendung der Vernichtung anheimfallen, hätten sie ein Image-Problem. Dasselbe gilt für Trägerraketen der ESA. Die forscht jetzt an wiederverwendbaren Raketenstufen, wie sie SpaceX bereits seit einiger Zeit mit der Falcon 9 nutzt.

 

Sechsachsroboter sind in der Lage, sich einem Werkstück aus jedem Winkel zu nähern. Aber sie brauchen Platz. Bremsen, die hinten am Schrittmotor dem Schwenkarm punktgenau Einhalt gebieten, um ihn - beispielsweise - nicht in die Irre schweissen zu lassen, können auch kleiner gebaut werden. Am Schluss ist es wie im Fitness-Studio: Je mehr Geräte auf engem Raum, desto rentabler die Produktion.

 Foto: Schmalz / A1

Hygiene-Vorschriften, Abstandsregeln und Schutzmassnahmen erschweren dieser Tage die Handhabung schwerer Pakete. Mit Vakuum-Schlauchhebern lassen sich Chargen, Säcke, Waren schneller handhaben. Das spielt in Verteilerzentren der Paketdienstleister und Onlinehändler eine wichtige Rolle.

Pünktlich zum Fahrplanwechsel fuhr mit dem EC 311 der erste reguläre EuroCity durch den Ceneri-Basistunnel. Mit aufgezeichneten Zugdurchsagen begrüsste Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga die Reisenden nach der Abfahrt in Zürich. Damit ist das Jahrhundertwerk nach 28 Jahren Bauzeit vollendet.

 

Der erste Jet mit Impfstoffen landete bereits am vergangenen Mittwoch in Tel Aviv. Premierminister Benjamin Netanyahu nahm sie persönlich in Empfang. Insgesamt hat sich DHL mit seinem Logistiknetzwerk und 9000 Spezialisten auf die global stattfindenden Transporte vorbereitet.

Nicht nur der eigentliche Antrieb wird elektrifiziert, sondern beim Hybrid mithilfe eines neu entwickelten Aktuatormoduls auch das Getriebe des (noch vorhandenen) Verbrenners. Durch Vereinfachung der mechanischen Komponenten soll der Vollhybrid dann zum Preis eines Automatikdiesel zu haben sein und CO2-Emissionen reduzieren.

Im zuende gehenden Jahr 2020 hat die niederländische Post ihreFlotte lokal emissionsfreier leichter Nutzfahrzeuge um vier weitere eCanter aufgestockt. Die Fahrzeuge kommen im innerstädtischen Verteilerverkehr der Lieferinitiative «Stadslogistiek» zum Einsatz.

Foto: bvl

«Kommt am Jahresende zum Winter-Blues der Lockdown-Blues?», fragt der Vorstands-Chef der deutschen Bundesvereinigung Logistik (BVL), Thomas Wimmer. Laut Logistik-Indikator des ifo-Instituts sind die Folgen des zweiten Lockdown noch nicht spürbar. Doch mancherorts sei Frustration erkennbar.

DHL sorgt seit fast 40 Jahren in der Formel 1 für den reibungslosen Transport von Rennwagen, Kraftstoff und Ausrüstung an Rennstrecken in der ganzen Welt. Mit dem Ende der 70. Formel 1-Saison in Abu Dhabi wurden nicht nur Weltmeister Lewis Hamilton, sondern auch das Team von Aston Martin Red Bull Racing für ihre Rekordzeiten ausgezeichnet.

Foto: NSK Europe

Mit dem «Monocarrier Electrified» hat die NSK eine Kombination aus Lineareinheit, Motor, Halterung, Wellenkupplung und Zubehör entwickelt, die einbaufertig geliefert wird. Als Antrieb der Linearachse stehen Schritt- oder Servomotoren zur Auswahl, die in Reihe oder parallel installiert werden können.

Foto: Ohra

Bis zu 108 Tonnen wiegen die Verschieberegale, die bei Ketten Gép, einem Händler von Erdbewegungs- und Baumaschinen mit Sitz im ungarischen Nagytarcsa bei Budapest, mit bis zu 4,8 Metern pro Minute für 60 Prozent mehr Lagerkapazität - und ein beeindruckendes Schauspiel – sorgen.

 Foto: Tranetechnologies

Bei E-Fahrzeugen im Lieferverkehr verbraucht die Kühlung immer noch einen erheblichen Anteil der Gesamtenergie. Dieselgeneratoren wurden deshalb oft noch immer bevorzugt. In England nahm jetzt die Lebensmittelkette Tesco 30 vollelektrische Lieferwagen in Betrieb, die das Problem gelöst haben.

 

In zehn Jahren könnte er bis zu 40 Passagiere transportieren: Der Elektromotor der Hy4 hat eine Leistung von 120 Kilowatt und sorgt für 200 km/h Höchstgeschwindigkeit. Abhängig von Geschwindigkeit, Flughöhe und Zuladung sollen Reichweiten zwischen 750 und 1500 km möglich sein.

 

Die deutsche Nachrichtenagentur dpa, SPIEGEL und WELT waren die ersten, die es am Freitag vermeldeten: Der Bau der Pipeline Nord Stream 2, den US-Präsident Donald Trump durch Sanktionen zu stoppen suchte, kann fortgesetzt werden. Die Schweizer Verlegeschiffe Pioneering Spirit (Foto) und Solitaire können weiter arbeiten.

 

Der isolierte Kastenaufbau des MAN TGE 3.180 4x4 sorgt für stabile Temperaturen für die Schlittenhunde. Im vorderen Teil des Fahrzeugs herrschen angenehme Temperaturen für die Crew, hinten haben die Tiere immer frische Luft. Claudia Marti hat dank Kameraüberwachung aus der Kabine alles im Blick.

 

Glück im Unglück hatte ein 40jähriger Staplerfahrer in Chur. Als er am vergangenen Freitag mit seinem Fahrzeug vor Mittag Arbeiten an Betonelementen der Fussgängerbrücke an der Segantinistrasse ausführen wollte, brach er mit seinem doch relativ schweren Arbeitsgerät durch eine der Fahrbahnplatten.

Rund 30 Prozent der Betriebsausfälle von Fördergurtanlagen lassen sich auf Defekte an Tragrollen zurückführen, die nicht rechtzeitig identifiziert wurden. Auf einer mittelgrossen Anlage mit 40 km Länge laufen etwa 120.000 Tragrollen. Die können jetzt per «Unmanned Air Verhicle» (UAV) besser und schneller inspiziert werden.

 Foto: Jungheinrich

Das gleichnamige Unternehmen (Feintool System Parts), Spezialist für anspruchsvolle Komponenten für konventionelle und hybride Antriebe in der Autoindustrie, bekommt ein automatisches Schmalganglager mit 3456 Palettenstellplätzen, die von zwei Hochregalstaplern vom Typ EKX 516a beschickt werden.

 

Eine Vorrichtung namens «autopac» übernimmt die gleichzeitige Verladung und Palettierung von abgefüllten Schüttgütern wie Zement auf Lkw. Die Maschine eignet sich unter anderem für Papier-, HDPE- oder PP-Ventilsäcke.

 


Linde und Daimler kooperieren: Ein neues Betankungsverfahren auf «sLH2-Technologie»-Basis mit «subcooled» liquid hydrogen soll durch höheren Druck und spezielle Temperaturregelung höhere Speicherdichte und Energieeffizienz, grössere Reichweite und schnellere Betankung erlauben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.